Wappen der Gemeinde Bredow
Orte
(Stand: 16.03.2017) | 28 Einträge

» Buchstabe P «
 
 
Alle Daten über Müller aus dem Osthavelland stammen aus "Brandenburgische Kornmüller und Mühlenmeister vor 1800" von Hubert Otto, Celle.
 
Paaren

Es gibt zwei Paaren im Havelland. Beide Orte liegen ca. 25 km auseinander. Paaren bei Ketzin. Ca 15 km von Bredow entfernt. Hier sind die aufgeführt, die noch nicht eindeutig einem der Paaren zugeordnet werden können.

| Google-Maps |

| AREND, Dorothea | HASELOFF, Peter Friedrich Gottlieb | HEESE, Hedwig Auguste Marie | JÄNICKE, Adolf Gustav Emil |
Nach oben Zu Pe...
Zu Pe...
Paaren im Glien

Markgraf Johann verleiht "dem Ritter Achim von Bredow am 28.12.1431 das Angefälle des halben Gerichts und Kirchlehns zu Paaren auf dem Glin". Henning Joachim von Bredow, beim Tode des Vaters 10 Jahr alt, gelangte durch das Los in den Besitz von Bredow, Marwitz und Paaren. Siehe Bardey hier. Ca. 10 km von Bredow entfernt.

Müller:
1769 - Bardeleben, ...; Müller zu Paaren
| WIKIPEDIA | Google-Maps |

| BREDOW, Friedrich Ludolf von | BREDOW, Henning Joachim von | NEYE, Friedrich Wilhelm Gustav |
Nach oben
Paaren an der Wublitz

Müller:
1780 - Kaplitz, ...; um 1780 Müller zu a. d. Havel
| Google-Maps |

|   |
Nach oben
Paretz

Das Dorf Paretz hat überregionale Bedeutung gewonnen, seit es um 1800 mit Schloss, Schlosspark und Dorferneuerung zum Sommersitz von König Friedrich Wilhelm III. von Preußen und seiner Gemahlin, Königin Luise umgestaltet wurde. Paretz liegt im Bundesland Brandenburg im Landkreis Havelland etwa 30 km westlich von Berlin (Stadtmitte). Ersterwähnung 1197. Die Einsassen von Paretz waren der Kirche zu Ketzin zehntpflichtig. Die Letztere gehörte dem Domkapitel, welches darüber Bestätigung erhielt (Fidici Teil II). Es hat rund 400 Einwohner und ist seit 1960 ein Ortsbereich der Stadt Ketzin. Ausgrabungen beweisen, dass dieser Teil der Havelniederung schon seit der Steinzeit besiedelt war. Der Ortsname Paretz geht auf das slawische po-reka (dt.: am Fluss, am Sumpf) zurück. Der Ort wurde am 28. Mai 1197 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Damals existierten sogar zwei gleichnamige Dörfer in enger Nachbarschaft. Zunächst hatten sich wendische Slawen als Fischer angesiedelt, später folgten deutschstämmige Landwirte. In einer kirchlichen Urkunde von 1297 wird dann nur noch ein Dorf Paretz erwähnt. Seit etwa 1350 gehörte es abwechselnd den Adelsfamilien von Diericke und von Arnim, seit 1658 der Familie von Blumenthal. 1797 erwarb der damalige Kronprinz, der spätere König Friedrich Wilhelm III. den Ort für 85 000 preußische Taler. Noch im September desselben Jahres hielten sich der Kronprinz und seine Frau erstmals für einige Wochen in Paretz auf, ebenso in den darauf folgenden Jahren bis zum Spätsommer 1805. Nach den napoleonischen Kriegen und nachdem die Königin in ihrem Todesjahr 1810 nochmals für einen Tag in Paretz gewesen war, nahm der König die alte Gewohnheit 1815 wieder auf und behielt sie bis 1839 bei; er starb 1840. Danach verlor der Ort wieder an Bedeutung. Ca. 20 km von Bredow entfernt.

| Website | WIKIPEDIA | Google-Maps |

| BÖRNICKE, Carl Friedrich Wilhelm | BÖRNICKE, Joachim Friedrich Wilhelm | BÖRNICKE, Johann Friedrich | BÖRNICKE, Marie Luise | FISCHER, Friedrich | VOIGT, Maria Dorothea Henrietta |
Nach oben
Pausin

im Glien. Ersterwähnung 1197. Dieses Dorf besaß damals bereits eine Kirche (Fidici Teil II).
Nach oben Zu Pe...
Zu Pe...
Päwesin

Päwesin ist eine Gemeinde im Landkreis Potsdam-Mittelmark in Brandenburg. Die Gemeinde gehört dem Amt Beetzsee mit Sitz in der Gemeinde Beetzsee an. Als Pusyn wurde der Ort 1197 erstmals erwähnt Der Name bedeutet Siedlung eines Mannes namens Pocha oder Poscha. 1270 erfolgte eine Erwähnung als 1270 und bereits 1608 als Posyn und bereits 1608 als Päwesin. Ca. 20 km von Bredow entfernt.

| WIKIPEDIA | Google-Maps |

| KIESEL, Johann August Friedrich | RAUE, Maria |
Nach oben
Perleberg

Ca. 100 km von Bredow entfernt.

| WIKIPEDIA | Google- Maps |

| MEIßNER, Johann Christian | MÜLLER, Adolf Julius | MÜLLER, Christian | SAUBER, Ida |
Nach oben Zu Pl...
Zu Pl...
Perwenitz

Schönwalde-Glien ist eine Gemeinde im Landkreis Havelland im Land Brandenburg. Der Sitz der Gemeindeverwaltung befindet sich im Ortsteil Schönwalde-Siedlung. Die Gemeinde liegt nördlich des Havelkanales, nordwestlich vom Spandauer Forst Berlin-Spandau und 10 km nordöstlich von Nauen. Schönwalde-Glien ist Teil des Regionalparks Krämer Forst. Die Gemeinde liegt am südwestlichen Rand des Glienplateaus und grenzt im Norden an die Südausläufer des Krämerwaldes. Ca. 10 km von Bredow entfernt.

| WIKIPEDIA) | Google-Maps |

| DÜRING, Dorothea | DÜRING, Joachim | FELS, Hermann Heinrich | Jürgen | TAMNITZ, Auguste Wilhelmine Henriette | TAMNITZ, Friedrich Wilhelm | TAMNITZ, Carolina Wilhelmina Henriette |
Nach oben
Pessin

Pessin ist eine Gemeinde im Landkreis Havelland in Brandenburg. Die Gemeinde gehört dem Amt Friesack und Gemeinden an. Der Verwaltungssitz des Amtes ist in der Stadt Friesack. Ca. 20 km von Bredow entfernt.

| WIKIPEDIA | Google-Maps |

| BARß, Erdmann | BENDT, Alfred | BRANDENBURG, Sophie Luise Caroline | GEGGE, Martin | LÜCKE, Wilhelm Carl Friedrich | RIWEND, Hans | RIWEND, Elisabeth | SUCHT, Peter Friedrich | ZIEGEL, Max Karl Hermann |
Nach oben
Plaue

| HÖVEL, Johann | HÖVEL, Johannes | KIRSCHNER, Anna Magdalena |
Nach oben Zu Po...
Zu Po...
Posen

Posen (polnisch Poznan), im westlichen Teil Polens an der Warthe gelegen, ist die historische Hauptstadt der Provinz Großpolen und der gleichnamigen Woiwodschaft. Ca. 300 km von Bredow entfernt.

| WIKIPEDIA | Google-Maps |

| KUPCZACK, Martin |
Nach oben Zu Pr...
Zu Pr...
Potsdam

Potsdam ist die Hauptstadt und die einwohnerreichste Stadt des Landes Brandenburg. Sie grenzt im Nordosten unmittelbar an die deutsche Hauptstadt Berlin und gehört zur europäischen Metropolregion Berlin/Brandenburg. Ca. 30 km von Bredow entfernt.

| WIKIPEDIA | Google-Maps |

| BALTZER, Johann | BLUHM | FISCHER, Friedrich | GOLDMANN, Johann Karl Ludwig | GRÄSECKE, Christian | GRÄSECKE, Johann Christian | GÜSSOW, Jochim | GUTSCHMIDT, Matthias | GUTTSCHMID, Matthias | GUTTSCHMID, Peter | HOFMEISTER, Lora | HORN, Michael | IHDE, Paul | KRÜGER, Adolf | LINDEMANN, Martin | PHILIP, Hans | SCHERBING, Carl | SCHUBERT | SCHÜTZ, Maria | TOBINSKY, Maria Elisabeth | VOIGT, Maria Dorothea Henrietta | ZERBST, Anna Charlotte |
Nach oben Zu Pr...
Zu Pr...
Premnitz

Premnitz ist eine an der Havel im Landkreis Havelland im Bundesland Brandenburg der Bundesrepublik Deutschland gelegene Kleinstadt. Premnitz liegt in den Niederungen des westlichen Havellandes ca. 65 Kilometer westlich von Berlin. Ca. 50 km von Bredow entfernt.

| WIKIPEDIA | Google-Maps |

| WERNICKE, Joachim |
Nach oben Zu Pu...
Zu Pu...
Prenzlau

Prenzlau ist Kreisstadt sowie Verwaltungssitz des Landkreises Uckermark im Land Brandenburg (Deutschland). Prenzlau war der Hauptort der historischen Landschaft Uckermark und zählte im Mittelalter neben Berlin-Cölln, Frankfurt (Oder) und Stendal zu den vier größten Städten der Mark Brandenburg. Ca. 125 km von Bredow entfernt.

| WIKIPEDIA | Google-Maps |

| MÜLLER, Adolf Julius |
Nach oben
Prietzen

Kirchenkreis Rathenow. Ca. 60 km von Bredow entfernt.

| Google-Maps |

| BREDOW, Abraham | BREDOW, Johann |
Nach oben
Priort

Priort ist Teil der Gemeinde Wustermark. Ca. 10 km von Bredow entfernt.

| Google-Maps |

| ALBRECHT, Andreas | KESTEN, Dorothea | LINDEMANN, David | LINDEMANN, Peter | RANDOW, Andreas | STAMPFUß, Johann |
Nach oben
Pritzerbe

Seit 2002 Teil der neu gegründeten Stadt Havelsee. Pritzerbe liegt mitten in der Mark Brandenburg im Bundesland Brandenburg zwischen der Stadt Brandenburg und der Stadt Rathenow, direkt an der Havel und bildet das südliche Tor zum Naturpark Westhavelland. Der Ort blickt auf über 1050 Jahre als Stadt zurück, ist aber sicher sehr viel älter. Um 800 kamen die Slawen in das Havelland. Ihre Vorgänger, die Semnonen, ein Germanenstamm, siedelten im 1. Jahrhundert hier. Die erste Besiedlung unseres Gebietes erfolgte nach der letzten Eiszeit etwa um 9000 vor unserer Zeitrechnung. Ca. 40 km von Bredow entfernt.

| Website | WIKIPEDIA | Google-Maps |

| FUGERER, Reinhart |
Nach oben
Protzen

Das Dorf Protzen ist ein Ortsteil von Fehrbellin mit zirka 500 Einwohnern. Es liegt am Nordrand des Rhinluches, südlich der Ruppiner Platte. Ca. 40 km von Bredow entfernt.

| Google-Maps | Wikipedia |

| DETER, Joachim Friedrich | DETER, Peter |
Nach oben
Pulawy

Bei Pulawy nahe Lublin in Ostpolen entstand im Ortsteil Polesie/Duze der neue Sammelfriedhof für die gefallenen deutschen Soldaten, die im Osten Polens ruhen.

| Kriegsgräberstätte | Google-Maps |

| DÄKOW, Conrad | KÄUPER, Willi |
Nach oben Zu Py...
Zu Py...
Pulverhof

1957 Wohnplatz zu Uelitz / Schwerin gehörend, jetzt Ortsteil der Gemeinde Rastow, Amt Ludwigslust-Rastow. Kirchenkreis Wismar,

| WIKIPEDIA | Google-Maps |

| IHDE, Bertha Sophie Johanna | IHDE, Christian Peter Friedrich |
Nach oben
Punitz

Poniec (deutsch Punitz) ist eine Stadt und Sitz der gleichnamigen Stadt- und Landgemeinde in Polen. Der Ort liegt im Powiat Gostynski der Wojewodschaft Großpolen. Ca. 320 km von Bredow entfernt.

| WIKIPEDIA) | Google-Maps |

| MÜLLER, Adolf Julius |
Nach oben
Pyritz

Pyrzyce (deutsch Pyritz) ist eine Kleinstadt in der polnischen Woiwodschaft Westpommern und Sitz einer Stadt- und Landgemeinde. Die Stadt mit 13.000 Einwohnern ist Kreisstadt des Powiat Pyrzycki. Ca. 180 km von Bredow entfernt.

| Google-Maps | WIKIPEDIA |

| EBERS, Paul Friedrich | |
Nach oben
© 2002 by Klaus-Peter Fitzner •   webmaster (at) 14641-bredow.de
Nach oben