Wappen der Gemeinde Bredow
Bredow / Osthavelland
(Stand: 16.03.2017) | 175 Einträge

» Buchstabe G «
Gädicke, Johann Christian
Schneider, Küster (1728 - 1767) und Schulmeister in Bredow.
Vater: Mstr. Johann Gädicke, Küster, Schulmeister und Garnwebers in Damritz?? [Anm. 2013: Temnitz ?] bei Ruppin
Ehefrau: Elisabeth Hedwig Krausnick, oo 13.04.1728 in Bredow.
Nach oben
Gartenschläger, Anna
* err. 1689, † August 1766 im 77. Jahr.
Ehemann:
Peter Zelicke, oo 24.10.1708 in Bredow
S.: Andreas Zelicke, * 1709, ~ 1709
Patin bei | Martin Tetsche 1713 |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben 'Zu Familie Gennrich'
Zu Familie Gennrich
Gartenschläger, Ernst
* 05.04.1897 in Bredow
14.08.1917 - vermißt.Verlustlisten des 1. Weltkrieges Seite 20.065. 24.04.1918 bisher vermißt, in Gefgsch. (A. N.) (Seite 23.235).
Unteroffizier, Todes-/Vermisstendatum: 24.08.1944, Todes-/Vermisstenort: Marasesti/Rum., er ruht auf der Kriegsgräberstätte in Focsani. Endgrablage: Block 2 Grab VII
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.: (hier)
Nach oben
Gartenschläger, Marie Luise
1805 als Fr. Mar. Luise Voglern geb Gartenschlägern Patin bei Johann Friedrich Mewes
Ehemann: Vogler
Quelle | KB Bredow |
Nach oben
Gartenschläger, Otto
* 09.05.
25.09.1918 - Gefr. † infolge Krankheit, Verlustlisten des 1. Weltkrieges, Seite 26.512.
Nach oben
Gärtner, Frieda
* 16.08.1894, † 13.09.1978, # in Bredow
Quelle: | Foto Fitzner 2011 |
Grab Frieda Gärtner
2011
Nach oben
Gaulin, Andreas
Ackerknecht aus Markau
Pate bei | Gottliebe Hedewig Mittag 1676 |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Gebert, Familie
nicht geklärt ist:
- 1787 "Anna Sabina verehel. Geberten" als Patin bei Maria Louisa Schultze 1787.
Nach oben
Gebert, Anna Dorothee
Patin bei | Wilhelm Friedrich Zachen 1787 |
Nach oben
Gebhard, Maria
Patin in Bredow am 14.11.1686
Ehemann: Andreas Güssow
Quelle: | Gerd Alpermann Nauen S. 685 |
Nach oben
Gegge, Mertin
Schäferknecht aus Pessin
Pate bei | Joachim Kluckert 1663 [Siehe KB
Bredow KB Bredow - Seite 9] |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Geiser, Familie
Nach oben
Geiser, W.
* 12/1851.
Inserierte 1880: "Ein tüchtiger Pantienenaufnagler findet dauernde Arbeit bei Geiser, Bredow." Bekam zum 29. Geburtstag per Zeitung Glückwünsche. 1881 teilte er per Inserat mit, dass er sich als Pantienenmacher in Nauen, Holzmarktgasse 23 niedergelassen hat.
Nach oben
Geldon, August
1931 Schuhmacher, Dorfstraße Nr. 16b
Quelle: | Adressbuch 1931 |
Nach oben
Gennrich, Familie
Nach oben Zu Familie Gericke
Zu Familie Gericke
Gennrich, Agnes
# in Bredow
Ehemann: Erich Gennrich
Quelle: | Foto Fitzner 2011 |
Grab Agnes Gennrich
2011
Nach oben
Gennrich, Dean
* 26.02.2008 in Nauen, mit einer Größe von 50 cm und einem Gewicht von 3855 Gramm.
Mutter: Jeanette Gennrich
Quelle: | MAZ vom 15./16. März 2008 |
Nach oben
Gennrich, Erich
# in Bredow
Ehefrau: Agnes Gennrich
Quelle: | Foto Fitzner 2011 |
Grab Agnes Gennrich 2011
Nach oben
Gennrich, Holger
1994 Spieler beim Bredower SV 47. Artikel in der Märkischen (hier).
Nach oben
Gennrich, Jeanette
2008 wohnhaft in Bredow
S.: Dean Gennrich
Quelle: | MAZ vom 15./16. März 2008 |
Nach oben
Gennrich, Lothar
* 27.02.1942, †16.08.2016
Am 09.08.2016 stürzte er vom Fahrrad (MAZ).
S.: Hagen Gennrich
Nach oben
Gens, Andreas
Kossät in Bredow, erstmals erwähnt 05.05.1661 [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 4]
Ehefrau: Maria Heyligendorff
T.: Catharina Gens, * 1661
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Gens, Catharina
* 05.05.1661 in Bredow [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 4]
Vater: Andreas Gens
Mutter: Maria Heyligendorff
Paten: | Joachim Düppelt, Tischlermeister aus Spandau | Hans N., Garnwebergeselle | Andreas Köhler, Ackerknecht | Martin Krause, Ackerknecht | Elisabeth Gladow | Gertraut Halte | Catharina Markes | Gertraut Böhme |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Gentsch, Rudolph
Verlag in Berlin-Friedrichshagen, der Postkarten herstellt. [1929 - Kriegerdenkmal].
Nach oben
Gerbig, Gerhard
In der MAZ vom 23.09.2011 schildert er am Sorgentelefon die Probleme mit der Straßenbeleuchtung zwischen Ringstraße und Aufbaustraße. Doch das Problem ist größer als gedacht.
Nach oben
Gerhard, Charlotte
* 12.06.1927, 2006 wohnhaft in Bredow
Nach oben
Gericke, Familie
Nach oben Zu Familie Goldschmidt
Zu Familie Goldschmidt
Gericke, Gisela
* 27.11.1939
Nach oben
Gericke, Karl
Auch Carl geschrieben. 1886, 1890 Maurer, Dorfstraße 6
Quelle: | Adressbuch |
Nach oben
Gericke, Luise
1835 als Jungfrau bez.
Patin bei | August Friedrich Heinrich Schulze 1835 |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Gericke Maria
* err. vor 1687, † 08.05.1767 in Bredow
Ehemann: Hans Buge, † vor dem 08.04.1728,
T.: Gottliebe Buge, * err. 1720, † 1784
S.: Andreas Buge, * 1724
Ehemann: Erdmann Pahl, * 1690, , oo 08.04.1728 in Bredow, † 1759
Quelle | KB Bredow |
Nach oben
Gericke Rudi
* 04.03.1936
Nach oben
Gertig, Siegfried
* 13.10.1941, 2011 in Bredow
Nach oben
Geue, Andreas
Um 1733 Schulze und Krüger in Bredow
Ehefrau: Marie Elisabeth Lindemann, ~ 1699, oo 13.04.1719 in Niebede, † 1741
Quelle: | Gerd Alpermann Nauen |
Nach oben
Geue, Pauline Auguste
* 30.05.1856 in Seegefeld, ~ 15.06.1856
Vater: Johann Friedrich Geue, Bahnwärter
Mutter: Henriette Sophie Krümke
Paten: | Bahnwärter Däkow aus Bredow |
Quelle: | KB Seegefeld |
Nach oben
Giese, Christoffel

1663 Viehhirt in Markee [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 9]
Ehefrau: Maria Reumschüssel
Nach oben
Gladow, Elisabeth
Erstmals erwähnt 1661, [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 5]. Ehemann: Christoph Bernau
S.: Christian Bernau, * 1661
1661 Patin bei Catharina Gens [Siehe KB
Bredow KB Bredow - Seite 4] | 1670 bei Peter Mittag | 1673 bei Johannes Moll |
Nach oben
Glaser, Andreas
Kossäte in Bredow, † vor dem 11.11.1672
Ehefrau: Maria Heiligendorf
Quellen: | KB Bredow | Mitteldeutsche Familienkunde 2/1977 S. 237 |
Nach oben
Glaser, Petrus
Praeceptor bei den von Bredows
Taufzeuge als Petrus Glassenus bei der Nottaufe von Maria Ottilia von Bredow am 29.03.1661 [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 3] |
Pate bei | Christian Bernau 1661 [Siehe KB
Bredow KB Bredow - Seite 5] als Petrus Glaserus | Lucretia Fugerer 1662 [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 6], Hierbei wird er als Peter Glaser benannt. | Dorothea Nölte 1662 [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 7] als Petrus Glaser | Joachim Kluckert 1663 [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 9] | Dorothea Kuhröber 1663 [Siehe KB
Bredow KB Bredow - Seite 10] |
Nach oben
Gleissner, Familie
Nicht geklärt:
1859 Gleissner auf der Brennerei (hier).
Nach oben
Gnekow, Anna
Vater: Kossät Andreas Gnekow aus Berge
Ehemann: Georg Christoph Degenhart, oo 03.10.1724 in Bredow
Quelle: | Mitteldeutsche Familienkunde 2/1977 S. 238 |
Nach oben
Gnewiko, Christof
1677 als Schütze benannt.
S.: ??, # 09.11.1688 in Bredow
Pate bei | Adam Jugert 1677 |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Gohle, Familie
Ungeklärt:
- 1846 - Gutsbesitzer Grünewald aus Wansdorf ist Pate beim Kind Gohle oo Pleßow
Quelle: | KB Wansdorf |
Nach oben
Goldmann, Ernst Karl Leopold
* 01.12.1790 in Birkenwerder. † 07.10.1857 in Bredow.
Gymnasium Halle-Latina (WIKIPEDIA). Universitäten Halle und Berlin. Ordiniert am 22.10.1816. 1816 Pfarrer in Berlin-Stralau. 1818 Hilfsprediger und Konrektor in Nauen. Pfarrer in Bredow von 1821 bis 1857. Sein Vorgänger ist Ernst Karl Leopold Goldmann. Sein Nachfolger ist Ludwig Franz Lehmann. Am 12.12.1827 wird auf ihn eine Obligation in Höhe von 4000 Thaler von dem Bauergutsbesitzer Erdmann Friedrich Buge ausgestellt. Siehe hier. 1844 wird er als Bewahrer der Stiftungsurkunde der Caroline Wilhelmine von Bredow, geb. von Lengefeld genannt (hier). Sein Nachfolger war Ludwig Franz Lehmann. Am 06.06.1849 erwähnte das "Osthavelländische Kreisblatt" ihn als Mitglied des Treuebundes im Osthavelland. Am 06.06.1849 unterschreibt er mit anderen einen Artikel der sich gegen die zukünftige Besteuerung von zur Zeit steuerfreien Grundstücken. Jedoch mit der Einschränkung "jedoch mit Ausschluß der in Zeitpacht gegebenen Pfarrgrundstücke". Am 20.10.1849 wird er als Mitglied des "Vereins für die Belohnung treuer Dienstboten und für den Versuch zur Besserung entlassener Strafgefangenen" genannt. Am 31.10.1849 unterzeichnet er, zusammen mit anderen Geistlichen einen "Protest von evangelischen Pfarrern gegen den Beschluß, daß die kirchliche Trauung nur nach Vollziehung des Civilactes stattfinden darf". 1851 spendet er für die vertriebenen Schleswiger 1 Thaler.
Vater: Johann Karl Ludwig Goldmann, * 09.01.1757 in Potsdam. 1787 Pfarrer in Birkenwerder, zugleich 1798 - 1833 Pfarrer von Schönfließ.
Mutter:
Ehefrau:
Ehefrau: Ida Thal, oo 03.09.1854
Quellen: | Brandenburger Kirchenkreise und ihre Pfarrer | Evangelisches Pfarrerbuch S. 254 | OHV-Kreisblatt, Nr.45, Nauen, den 6.Juni 1849 S. 180 | Nr.48, Nauen, den 16.Juni 1849 S. 196 | Nr. 84, Nauen, den 20.October 1849 S. 341 | Nr.91, Nauen, den 14.November 1849 S. 371 |
Nach oben
Goldschmidt, Familie
Nicht geklärt:
Im Dez. 1875 erschien folgendes Inserat in Osthavelländischem Kreisblatt: "Ein starker Ziehhund nebst Wagen ist zu verkaufen, Goldschmidt, Bredow."
- 1835 Fr. Goldschmidt als Patin bei August Friedrich Heinrich Schulze.
- 1837 Frau Goldschmit als Patin bei: Johann Friedrich Peter Lüdemann
- 1875 Fr. Goldschmidt als Patin bei August Friedrich Heinrich Schulze.
- 1880 Ww. Goldschmidt als Gastwirtin. Siehe hier.
Nach oben Zu Familie Grosse
Zu Familie Grosse
Goldschmidt, Johann Friedrich Wilhelm
* 06.07.1824 in Bredow, † 18.11.1877 in Bredow. Maurergeselle, inserierte im Juli 1866: "Eine starke frischmilchende Kuh mit Kalb steht zum Verkauf bei dem Maurergesellen Goldschmidt in Bredow.". Später Gastwirt in Bredow. Die Familie Goldschmidt war eine Sippe der Koepjohanns. Seine Frau war Unterstützungsempfängerin der Stiftung ab 1878. Ehefrau: Sophie Friederike Rhinow
Quelle: | Koepjohann'sche Stiftung |
Nach oben
Goldschmidt
Kaufte nach 1822 die Hofstelle von Georg Sternsdorf. Siehe: 1 |
Nach oben
Goldschmidt, Wilhelm
Johann Friedrich Wilhelm Goldschmidt ist mit großer Wahrscheinlichkeit sein Vater. 1883, 1886, 1890, 1909 Gastwirt, Dorfstraße 32
Oktober 1883 inserierte er einen Hammeltanz (hier). 1884 inserierte er ein Fohlen (hier). 1885 spendete er als Kaufmann zu Ehren des 70. Geburtstages des Reichskanzlers Bismarck (hier). Im August inseriert er zum Hammeltanz (hier).
1886 verkauft er auch Sensen (hier) und inserierte ein Fohlen (hier). Im August wird er zum Fleischbeschauer für Bredow und Zeestow ernannt, Gebühr 1 Mark (hier).
Im Januar 1887 ging ihm ein Hund verloren (hier).
1902 entstand diese Postkarte.
Im Februar 1909 suchten Diebe seine Gaststätte heim. (hier)
Quelle: | Adressbuch |
Nach oben
Gollnisch, Theodor
1883 suchte er einen Gesellen (hier). 1886 Tischlermeister, Dorfstraße 25.
Quelle: | Adressbuch |
Nach oben
Gorges
Lebte 1865 in Bredow und inserierte im Osthavelländischen Kreisblatt: (hier).
Nach oben
Gorka
1890 Kutscher, Dorfstraße Nr. 2 (event. auf dem Gutshof, wie Kaiser?)
Quelle: | Adressbuch 1931 |
Nach oben
Görlich, Karl
1931 Arbeiter, Dorfstraße Nr. 6
Quelle: | Adressbuch 1931 |
Nach oben
Görtzke, Friedericke Louise Wilhelmine Adelheid von
* 13.02.1805 in Groß-Beuthen, † 18.01.1847 9 Uhr an Lungenentzündung in Bredow, hinterlässt Ehegatten und sieben minorenne Kinder. # 21.01.1847 in Bredow
Ehemann: Eberhard Alexander von Bredow auf Bredow und Wernitz, oo 02.07.1829
S.: Wichard von Bredow auf Bredow und Markee
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Göß, Christian
aus Nauen
Pate bei | Michael Breuer 1675 |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Götze, Barbara
Schwarzer Weg 20
14641 Brieselang / OT Bredow
Telefon: (0 33 21) 45 06 88
Im Dezember 2012 spendete die Familie Götze eine 7 m hohe Tanne für die Kirche. (hier)
Nach oben
Götze, Wolfgang
Schwarzer Weg 20
14641 Brieselang / OT Bredow
Telefon: (0 33 21) 45 06 88
Nach oben
Gottschalk, Richard Friedrich Wilhelm
* 02.10.1871, 2.Lehrer in Bredow seit 01.04.1892, versetzt nach Rathenow am 01.05.1893. Personalkarte für Lehrer
Nach oben
Graff, Ian
* 05.07.2017, 3.580 Gramm und 52 cm.
Vater: Marcel Albrecht
Mutter: Sarah Graff
Nach oben
Gräff, Maria Elisabeth
* err. 31.10.1755, † 21.04.1812 in Bredow, kinderlos, Krankheit an der Leber. (Arzt in ganzer Zeit der Krankheit)
Ehemann: Johann Friedrich Ortmann, Küster in Schwante, † vor dem 21.04.1812
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Graff, Sarah
Partner: Marcel Albrecht
S.: Ian Graff
Nach oben
Gramm, Johann Gottlieb
* 14.02.1849 8 Uhr in Bredow, ~ 25.02.1849
Vater: Gottlieb Gramm
Mutter: Marie Elße
Paten: | Kossäth Kurth in Wernitz | Jges. Karl Kähne | Garnwebermeister Bäuke? | Jgfr. Friederike Kähne |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Gramm, Gottlieb
1849 Webermeister in Bredow
Ehefrau: Marie Elße
S.: Johann Gottlieb Gramm, * 1849
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Granig, Peter
Pate bei | Adam Jugert 1677 |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Grell, Karl Friedrich
Maurermeister in Nauen, * 11.06.1767, † 13.04.1841 (alles in Nauen)
Ehefrau: Marie Dorothee Weber, * 07.01.1774 in Falkenhagen, oo 11.03.1802 in Nauen, † 08.01.1808 in Nauen
Ehefrau: Marie Dorothee Alte, * 11.12.1783 in Zeestow, oo 15.05.1808 in Bredow
Quelle: | Gerd Alpermann Nauen |
Nach oben
Gresch, Bruno
* 11.02.1938. Nahm 1964 an einem Lehrgang der Spezialistengruppe Getreide der LPG Bredow teil.
Ehefrau: Edith Gresch
Quelle: | Jahresarbeit, S.23 |
Nach oben
Gresch, Edith
* 15.09.1937, † 12.01.1989, # in Bredow
Ehemann: Bruno Gresch
Quelle: | Foto Fitzner 2011 |
Grab Edith Gresch
Nach oben
Grewel, Gertraut
oder auch Greuel, erstmalig erwähnt am 05.08.1660 [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 1]
Ehemann: Christian Kuhröver
Patin bei | Caspar Michael 1660 | Anna Köbike 1678 |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Greuel, Jürgen
Garnwebermeister in Nauen, auch Georg genannt. Pate 1712 in Markau. # 07.02.1716 in Nauen
Ehefrau: ??
Ehefrau: Anna Pasche, # 1736
T.: älteste Tochter, # 06.09.1695 in Bredow (verm. wegen des Brandes in Nauen)
Quelle: | Gerd Alpermann Nauen | Mitteldeutsche Familienkunde 2/1977 S. 239 |
Nach oben
Grimm, Catharina
* err. 1650, † 13.01.1729, # 17.01.1729 mit einer Leichensermon, alles in Bredow.
Ehemann: Christoph Mangels
T.: Dorothea Mangels, * 1684
T.: Maria Mangels, * 1685
T.: Catharina Mangels, ~ 1689
T.: Dorothea Elisabeth Mangels, ~ 1692
Quellen: | Genealogie Iris Kiesel | EZAB KB Bredow 23381/8 S 0715 |
Nach oben
Griese, Jacob
* 06.06.1678 in Bredow
Vater: Jürgen Griese
Mutter: Angnesa Peter
Paten: | Henning Sigismund von Bredow | Georg Hartstake, Praeceptor | Barthel Behme, Bauer | Andreas Bruno, Ackerknecht | Elisabeth, Andreas Zelikens Frau (Elisabeth Dieterich) | Judith Sanne,Martin, Haußmans Frau (Martin Friedrich) | Catharina Mittelpfort, Joachim Köbikens, Haußmans Frau |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Grise, Jürgen
1677-1678 als Weinmeister bezeichnet und Grise oder Güse geschrieben.
Ehefrau: Angnesa Peter
S.: Jacob Griese, * 1678
Pate bei | Rebecca Kraußnickel 1676 | Anna Köbike 1678 |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Gröben, Melchior Christoph von der
Um 1670 besaß die Familie von der Groeben das Gut in Döberitz.
Pate bei | Barbara Maria Kistenmacher 1671 |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Grommelsdorf, Wilhelm
Aus Nauen. 1861 arbeitete er als Schieferdecker an der Bredower Kirche mit (Quelle).
Nach oben
Grosse, Familie
Auch Grose.
Nach oben Zu Familie Grothe
Zu Familie Grothe
Grosse, Christian
1661 Kossät aus Dechtow [Siehe KB
Bredow KB Bredow - Seite 3]
S.: Peter Grosse
Nach oben
Grosse, Maria
* 28.04.1661 in Bredow [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 3]
Vater: Peter Grosse
Mutter: Elisabeth Krüger
Paten: | Christian Grosse Kossate in Dechtow | Martin Grosse, Ackerknecht in Dechtow | Christian Kuhröver, Ackerknecht in Bredow | Andreas Müller, Ackerknecht in Bredow | Maria Tubells Mstr. Tobias Webers Kürschner in Nauen Eheliche Haußfrau | Dorothea Rawend | Maria Rawend Martin Rawend Schultzen in Wernitz Eheliche Tochter | J Gertraut Böhme Barthel Böhmens Hüffeners alhier eheliche Tochter | Gertraut Margaretha Mertens Thomas Mer... |
Nach oben
Grosse, Martin
1661 Ackerknecht aus Dechtow
Taufzeuge bei | Maria Grosse 1661 [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 3] |
Nach oben
Grosse, Peter
1661 Ackerknecht [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 3]. Ackerknecht bei Peter Nölte, aus Dechtow gebürtig.
Ehefrau: Elisabeth Krüger
Vater: Christian Grosse
T.: Maria Grosse * 1661
Taufzeuge bei | Maria Grosse 1661 |
Nach oben
Großjohann, Otto Friedrich Wilhelm
* 28.03.1891 in Bredow (welches, ist nicht bekannt), Landsturmmann, Todes-/Vermisstendatum: 29.10.1918, Todes-/Vermisstenort: nicht bekannt , Er ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bremen-Osterholz. Endgrablage: Block K Reihe 1 Grab 76
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.: (hier)
Nach oben
Großmann, Erich
1931 Fabrikarbeiter, Dorfstraße Nr. 39a
Quelle: | Adressbuch 1931 |
Nach oben
Grothe, Familie
Auch Grote. Nicht geklärt:
Grothe, F. C. - Lehrer und Grothe, J. -
Lagerbuch
- 1879 Der Bürstenmacher Grothe verkauft Brot im Auftrage des Bäckers Hartmann.
Nach oben Zu Familie Grünefeld
Zu Familie Grünefeld
Grote, Amalia
Aus Fahrland
Patin bei | Amalia Düring 1677 |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Grote, Anna
Ehemann: Hans Düring
T.: Amalia Düring, * 1677
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Grothe, Friedrich Carl Christian
* 15.02.1834 in Vehlow bei Kyritz. Sohn eines dortigen Lehrers. Er besuchte die Stadtschule in Kyritz, bereitete sich dann 2 Jahre privatim zum Examen vor, wurde am 1.Oktober 1851 Seminarist in Köpenick, verließ es am 23.September 1853, wurde Lehrer in Eiche bei Potsdam und auf Empfehlung der Königl. Regierung am 1.April 1856 Lehrer in Bredow. Ehefrau: N.N., oo 28.05.1858 T.: N.N. * 20.05.1864 in Bredow, ~ 05.06.1864
Im April 1856 inserierte er im "Osthavelländischen Kreisblatt":
"Bei dem Lehrer Grothe in Bredow kann ein Mädchen, welches die Haus- und Gartenarbeit versteht und mit Vieh umzugehen weiß, einen Dienst erhalten."
Im Oktober 1856 und 1859 (hier) bot er Pflaumenbäume an.

Juli 1858: "Am Donnerstag, den 1. Juli, Nachmittags 2 Uhr, wird die Vormath meiner nahe dem Dorfe gelegenen Wiese in vier Parzellen, jede circa 2 Morgen groß, meistbietend an Ort und Stelle verkauft werden."
Bredow, im Juli 1858, Grothe

1859 verkauft er Heu. (hier). Nach dem Brand 1859 war er Mitglied des Unterstützungskomitees. (hier). 1885 spendete er zu Ehren des 70. Geburtstages des Reichskanzlers Bismarck (hier).

Juni 1860 wollte er seine Wiese verpachten. (hier).

Am 02.06.1864 lud er den Schmied Karl Wulkow als Trauzeugen zur Taufe seiner Tochter am 05.06.1864 in die Bredower Kirche ein
Er schrieb das Lagerbuch von Bredow im Jahre 1880 und war von 1874 bis 1880 kommissarischer Gemeindevorsteher in Bredow.

Nach dem Brand in Bredow am 04.08.1859 war er Mitglied des Unterstützungskomitees.

Im Dezember 1860 inserierte er: "Eine frischmilchende Kuh nebst Kalb ist zu verkaufen bei dem Lehrer Grothe in Bredow."
Im November 1865 hatte er gerichtlich mit dem Kossäthen Friedrich Grünefeldt zu tun. Siehe hier.
Einladung
Einladung
Im Mai 1872 inserierte er: "Auf der Chaussee von Bredow nach dem Nauener Bahnhof ist am 21. d.M., Abends, ein schwarzer Sonnenschirm mit weißem Futter verloren gegangen. Abzugeben beim Lehrer Grothe in Bredow gegen angemessene Belohnung."

Schon bei seinem Dienstantritt war dem p. Grothe vom Patron Alexander Eberhard von Bredow, das Versprechen gegeben, der Kirche eine Orgel zu verleihen, die im Jahre 1857 gebaut wurde und 1859 verbrannte. Beim Brande war es unter Aufsicht des Pastors Drake in Zeestow und mehrerer entschlossener Leute gelungen, der brennenden Kirche noch diverse Teile der Orgel zu entreißen. Die Feuerversicherung Colonia zahlte aber den vollen Versicherungsbetrag mit 1000 Thalern. So wurde es möglich, nachdem eine neue Kirche erbaut worden war, sie mit einer Orgel zu versehen, die 2 Manuale und Pedal hat.
Der Akademische Künstler und Orgelbauer Buchholth zu Berlin (2007: vermutlich der Orgelbauer Carl August Buchholz aus Berlin (*13. August 1796 in Berlin; † 7. August 1884 in Berlin)) hat sie erbaut. 1874 am 1. April berief der Patron den Lehrer, Küster und Organisten Grothe in das Amt eines Amtsekretärs und Rechnungsführers

Im März 1874 wollte er ein Klavier verkaufen. Der Rechnungsführer Grothe wurde mit Wirkung vom 11.08.1874 zum Stellvertretenden Standesbeamten des Standesamtsbezirkes Bredow ernannt. Als Schulzenamts-Verwalter zu Bredow gab er im Osthavelländischen Kreisblatt im Mai 1876 eine Beschreibung der Wucherblume Senecio vernalis wieder. 1878 als Kommissarischer Gemeindevorsteher Stellvertreter des Wahlvorstehers zur Reichstags-Abgeordneten-Wahl.
1880 inserierte er im Kreisblatt. 1882 war er Stellvertretender Wahlvorsteher (hier). 1883 inserierte er seine Silberhochzeit (hier).
1885 Rechnungsführer. Auf seinem Grundstück wollte der Fleischermeister Reinhold Gumz 1885 eine Fleischerei einrichten (hier). Im Oktober wurde er Stellvertretender Wahlvorsteher
1888 wurde er von dem Berliner Professor Schweigger an den Augen operiert und erlangte seine Sehkraft wieder. 1890 Rechnungsführer und Amtssecretair, Dorfstraße 53.
Nach oben
Grote, Ursula
Aus Fahrland
Patin bei | Amalia Düring 1677 |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Grüel, Friederike Marie
Vater: Pfarrer Martin Gruel in Grünefeld.
Ehemann: Georg Christian Thal
Quelle: | Evangelisches Pfarrerbuch S. 884 |
Nach oben
Grüneberg, Henning Caspar
Postillon in Wustermark. * 21.12.1764 in Zachow, † 20.04.1851 in Nauen.
Ehefrau: Dorothee Sophie Sittel, Tochter des Zimmermeisters Johann Christoph Sittel, * 04.07.1733, oo 10.01.1800, † 01.06.1810 (alles in Nauen)
Ehefrau: Sophie Dorothee Oels, * 1781, oo 11/1810 in Bredow, † 1865, 5 Kinder
Quelle: | Gerd Alpermann - Nauen S. 146 |
Nach oben
Grüneberg, Susanna
Ehemann: Martin Zieteman, oo 23.06.1683 in Bredow
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Grünefeld, Familie
Der erste Nachweis des Namens Grünefeld erfolgte im Bredower KB mit Christian Grünefeld am 26.10.1673. 1868 besaßen zwei Waisenkinder aus Nauen eine Wiese in Bredow (hier).
Noch nicht zuzuordnen:
- Eine schwarzbraune Jagdhündin mit etwas weißer Brust und Zehen kann gegen Erstattung der Insertions- und Futterkosten abgeholt werden vom Kossäth Grünefeldt in Bredow.
- 1802 Ehemann der Dorothea Charlotte Teetsche, 1802 Patin bei Peter Friedrich Bogge
- 1951 Erika Grünefeld als Patin bei Gerhard Herrmann Wulkow |
Nach oben Zu Familie Grünsmann
Zu Familie Grünsmann
Grünefeld, Andreas
Vater: Bernd Grünefeld
T.: Lilly Grünefeld
T.: Lara Grünefeld
Nach oben
Grünefeld, Bernd
Dammstraße 10
14641 Brieselang / OT Bredow
Telefon: (0 33 21) 4 84 67
S.: Jörg Grünefeld
S.: Andreas Grünefeld
Nach oben
Grünefeld, Caroline
1850 Jgfr.
Patin bei | Carl Wilhelm Friedrich Borgfeld 1850 |
Nach oben
Grünefeld, Christian
* 07.06.1646 in Satzkorn als Christoph.
Ehefrau: Maria Mette, oo 26.10.1673 in Bredow
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Grünefeld, Christiane
Leitet die Gaststätte Grünefeld. 2016 Artikel in der MAZ.
Vater: Hermann Grünefeld, * 1923
Ehemann: Frank Otto
T.: Stefanie Otto
Nach oben
Grünefeld, Eberhard
* 1955
Vater: Günther Grünefeld, * 1931
Mutter: Frank Otto
Nach oben
Grünefeldt, Friedrich
* 11.09.????. War 1865 Kossäth in Bredow und wurde vom Gericht wegen öffentlicher Beleidigung eines öffentlichen Beamten zu 20 Thlr. Geldstrafe verurteilt. hier. 1876 verkaufte er einen Zuchtbullen. 1877 bot er 1/2 Wispel Luchkartoffeln zur Saat an. 1877 wurde ihm zum Geburtstag gratuliert (hier).
Nach oben
Grünefeld, Georg
03.02.1915. Musk. - Bredow, Osthavelland - leicht verw.
Quelle: | Verlustlisten des 1. Weltkrieges |

13.05.1916. (10. Kompagnie) Bredow, Osthavelland - bisher verwundet - †.
Quelle: | Verlustlisten des 1. Weltkrieges |
Nach oben
Grünefeld, Gerda Bertha Ruth
* 23.08.1926 in Br., † 18.07.2011, # 25.07.2011 in Bredow
Vater: Hermann Grünefeld
Mutter: Bertha Sophie Johanna Ihde
Patin bei | Joachim Helmut Wulkow 1948 |
Nach oben
Grünefeld, Gudrun
Vater: Hermann Grünefeld, * 1923
Nach oben
Grünefeld, Günther
* 09.02.1931. 1965 kaufte er das Haus, in dem er heute noch wohnt. Arbeitete bei der Melioration. Feierte im Mai 2015 mit seiner Frau Helene die Goldene Hochzeit (MAZ).
Vater: Hermann Grünefeld
Mutter: Bertha Sophie Johanna Ihde
Ehefrau: Helene verh. Grünefeld S.: Eberhard Grünefeld * 1955 T.: Heidrun Grünefeld * 1960
Nach oben
Grünefeld, Heidrun
* 1960
Vater: Günther Grünefeld
Mutter: Helene Grünefeld
Nach oben
Grünefeld, Helene
* 15.12.1929. 1945 mit einem Flüchtlingstreck nach Bredow gekommen. Viele Jahre in der Kinderkrippe des Ortes gearbeitet. Diese war damals im Schloß untergebracht. 2015 Artikel in der MAZ
Ehemann: Günther Grünefeld
S.: Eberhard Grünefeld * 1955
T.: Heidrun Grünefeld * 1960
Nach oben
Grünefeld, Henriette Charlotte
* 21.05.1802 in Bredow
Vater: Peter Friedrich Grünefeld
Ehemann: Johann Friedrich Wilhelm Höpfner, * 1796, oo 01.12.1825 in Nauen, † 1860, 3 Kinder
Quelle: | Gerd Alpermann Nauen S. 195 |
Nach oben
Grünefeld, Herbert
Gefallen im 2. Weltkrieg
Nach oben
Grünefeld, Hermann Georg Wilhelm
* 22.11.1923, † 02.03.2017 in Bredow, # 09.03.2017 in Bredow.
Inhaber des gleichnamigen Restaurants. 1964 Leiter des Fotozirkels im Dorfklub Bredow. 2016 Artikel in der MAZ.
Vater: Hermann Grünefeld
Mutter: Bertha Sophie Johanna Ihde
S.: Klaus-Hermann Grünefeld
T.: Christiane Grünefeld
T.: Gudrun Grünefeld
Quelle: | Jahresarbeit, S.24 | Ahnenpaß Johanna Grünefeld |
Nach oben
Grünefeld, Hermann Georg Wilhelm
* 10.03.1886 in Bredow (Geburtsregister 18), † 09.10.1959 in Nauen. Inhaber des gleichnamigen Restaurants. 1931 Gastwirt, Nr. 40, Tel. 485. 1933 Telefonnr. 485.
Vater: Karl Friedrich Herrmann Grünefeld, * 1857. † 1940
Mutter: Bertha Marie Dorothee Ebel, * 1860, † 1941
Ehefrau: Bertha Sophie Johanna Ihde, * 1888, oo 21.02.1920 standesamtl. und kirchl. in Bredow, Heiratsreg. 6, † 1957
T.: Johanna Bertha Christine Grünefeld, * 1921
S.: Hermann Georg Wilhelm Grünefeld, * 1923
T.: Gerda Bertha Ruth Grünefeld, * 1926
S.:
Günther Grünefeld, * 1931
Grünefelds Restaurant
Das Restaurant mit seinem Vorgänger
Ernst Schöttler.
Nach oben
Grünefeld, Johann Peter Friedrich
* 04.04.1825 in Wernitz, ~ 18.04.1825 in Wernitz
Ehefrau: Augusta Karoline Kluckert, * 1830
S.: Karl Friedrich Hermann Grünefeld, * 1857
Quelle: | Ahnenpass Johanna Grünefeld |
Nach oben
Grünefeld, Johanna Bertha Christine
* 26.12.1921 in Bredow, Geburtsregister 55 des Jahres 1921, ~ 12.03.1922 in Bredow,
Vater: Hermann Grünefeld
Mutter: Bertha Sophie Johanna Ihde
Ehemann: Helmut Karl Wulkow, * 1912, oo 21.09.1946 standesamtl. und kirchl. in Bredow, † 1990
T.: Renate Christiane Wulkow, * 1947
S.: Joachim Helmut Wulkow, * 1948
S.: Gerhard Herrmann, * 1951
Quelle: | Ahnenpass Johanna Grünefeld |
Mit Johann Wulkow
Max Bunze im Gespräch mit der
Frau seines Chefs, Johanna Wulkow
Quelle: Heinz Krüger
Archiv, Museum und Galerie Falkensee
Nach oben
Grünefeld, Jörg
Vater: Bernd Grünefeld
Ehefrau: Stefanie Otto
S.: Lukas Grünefeld
S.: Niklas Grünefeld
Nach oben
Grünefeld, Karl Friedrich Hermann
* 20.09.1857 in Bredow, Geburtsregister 24, ev., ~ 04.10.1857, 1886 Kossäth, 1890 Kossäth und Gem.-Vorst., Dorfstraße 36, † 19.02.1940 in Bredow, Sterberegister 4.
1935 Altsitzer und Mitglied des Gemeindekirchenrates (hier).
1884 inserierte er Kartoffeln (hier), 1887 eine Kuh mit Kalb (hier).
Vater: Johann Peter Friedrich Grünefeld
Mutter: Augusta Karoline Kluckert
Ehefrau: Bertha Marie Dorothee Ebel, Standesamtl. und kirchl. oo 05.04.1883 in Bredow, Heiratsregister 8
Quelle: | Ahnenpass Johanna Grünefeld | Adressbuch |
Nach oben
Grünefeld, Käthe Bertha Marie
* 07.10.1920 in Bredow
Vater: Hermann Grünefeld
Mutter: Bertha Sophie Johanna Ihde
Quelle: | Ahnenpass Johanna Grünefeld |
Nach oben
Grünefeld, Herbert
Gefallen im 2. Weltkrieg
Nach oben
Grünefeld, Klaus-Hermann
Vater: Hermann Grünefeld, * 1923
Leitete bis zu seinem Tod die Gaststätte. Am 04.01.1992 wurde über ihn in der "Neuen Nauener Rundschau" berichtet. (Artikel)
Nach oben
Grünefeld, Lara
Vater: Andreas Grünefeld
Lara Grünefeld
Nach oben
Grünefeld, Lilly
Vater: Andreas Grünefeld
Nach oben
Grünefeld, Lukas
* 10.04.2002.
Vater: Jörg Grünefeld
Mutter: Stefanie Otto
Lukas Grünefeld
Nach oben
Grünefeld, Maria Dorothea
Bredow ca. 1800
Ehemann: Georg Friedrich Wilhelm Marzilger aus Knoblauch, * 02.08.1792, † 13.06.1845 in Markau.
Quelle: | Mitteldeutsche Familienkunde 4/1988 S. 175 |
Nach oben
Grünefeldt, Maria Dorothee
* (1739), † 24.04.1770 in Nauen
Ehemann: Peter Tewes, oo 26.04.1759 in Nauen, † 1809
Quelle: | Gerd Alpermann Nauen S. 545 |
Nach oben
Grünefeld, Maria Louisa

* err. 1797.
Vater: Peter Grünefeld
Ehemann: Friedrich Wolff, * 1796, oo 09/1820 in Bredow
Patin bei | Johann Friedrich Wolff, 20.02.1825 in Seegefeld |
Nach oben
Grünefeld, Niklas
* 2004.
2017 erschien ein Artikel in der MAZ (hier).
Vater: Jörg Grünefeld
Mutter: Stefanie Otto
Nach oben
Grünefeld, Peter Friedrich
Bauer in Bredow, † vor dem 01.12.1824
T.: Henriette Charlotte Grünefeld, * 1802
Quelle: | Gerd Alpermann Nauen S. 195 |
Nach oben
Grünefeld, Richard
War von 1910 bis 1935 als Feuerwehrmann bei der Freiwilligen Feuerwehr Bredow, wie ein Artikel 1935 berichtete (hier). 1931 Landwirt, Nr. 36
Quellen: | Havelländische Rundschau | Adressbuch 1931 |
Nach oben
Gruhnfeldt, Kersten
Aus Bredow, eingebürgert am 21.03.1628 nach Spandau.
Quelle: | Spandauer Neubürgerliste |
Nach oben
Grunewald
Alte Bredower Familie um 1880. Siehe 1 | 2 |
Nach oben
Grunewald
Am 20.10.1849 wird er als Ackerwirth und Mitglied des "Vereins für die Belohnung treuer Dienstboten und für den Versuch zur Besserung entlassener Strafgefangenen" genannt. Am 30.01.1850 erscheint im "Verzeichnis der Wahlmänner im osthavelländischen Kreis" sein Name als Bauer Grunewald (OHV-Kreisblatt, Nr. 84, Nauen, den 20.October 1849 S. 341). Am 20.06.1851 wird er vom Landrat als Schiedsmann im 12. Bezirk eingesetzt. (OHV-Kreisblatt, Nr. 52, Nauen, den 28. Juni 1851 S. 207) Im Oktober 1852 wird er zum Wahlmann gewählt. 1855 ist er immer noch Schiedsmann im 12. Bezirk (OHV-Kreisblatt, Nr. 68, 1855 S. 270) Sein Knecht Wilhelm Döring erhält am 16.09.1855 eine Auszeichnung.
(OHV-Kreisblatt: Am 09.09.1856 inseriert er: "Zehn Wispel frühe weiße, Anfangs Juli reifende, sehr wohlschmeckende Kartoffeln offerire ich zur Saat. Ertrag in diesem Jahre: 4 Wispel pro Morgen. Bei Abnahme bis zum 1. November 18 Thlr., zum Frühjahre 24 Thlr. Der Wispel." Unterschrieben mit Grunwald
Im Oktober 1856: "Ein sehr guter Sprungbulle, 2 ½ Jahr alt, ist zu verkaufen bei Grunwald in Bredow"
Im Juni 1858 inseriert er: "Im Schulhause zu Bredow sollen die Fenster und Thüren mit Oelfarbe gestrichen und diese Arbeit dem Mindestfordernden übergeben werden. Bis zum 30sten d. Mts. nimmt der Unterzeichnete Gebote entgegen, und können die Bedingungen täglich bei ihm eingesehen werden."
Bredow, den 18. Juni 1858
Grunwald, Schulvorsteher
1858 wurde der Gutsbesitzer Grunwald im November als Wahlmann gewählt. 1859 spendet er für die am 04.08.1859 abgebrannten 6 Brote und war Mitglied des Unterstützungskomitees.
1863 wurde er als Wahlmann gewählt.
Zwei Annoncen im 1864 im Januar:
Auf der Michel'schen Ziegelei bei Tremmen wird zum 1sten April d. J. ein erfahrener Gärtner verlangt. Näheres bei Grunwald in Bredow.
Im Januar 1865 inseriert er eine Kuh nebst Kalb.
Am 09.02.1866 verkauft er seine Wirtschaft an Wichard von Bredow für 56.000 Thaler.
Nach oben
Grunewald, August Eduard
Zwischen 1827 und 1846 erwarb er das Grundstück des Erdmann Friedrich Buge. Siehe hier. Im Mai 1837 wurde er Bauergutsbesitzer zum Schiedsmann des 12. ländlichen Bezirks gewählt (hier).
Nach oben
Grunwald, Dietrich
Bürgermeister von Bredow seit 1988 bis nach 1992. Siehe Artikel in der Märkischen Allgemeinen. Beruf Elektroingenieur. Bürgermeister Dietrich Grunwald 1992
Nach oben
Grünsmann, Familie
Nach oben Zu Familie Grütte
Zu Familie Grütte
Grünsman, Jürgen
auch Grünßman, 1668 Schütze bei Joachim Lippold von Bredow
Pate bei | Georg Thöns 1668 [Siehe KB
Bredow KB Bredow - Seite 16] | Catharina Mittag 1668 [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 17] | Maria Jacob 1669 [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 18] | Andreas Zieteman 1669 | Dorothea Michael 1670 | Christian Bellin 1670 | Maria Zieteman 1671 | Maria Kuhröber 1671 | Anna Tetzke 1672 |
Nach oben
Grünsman, Peter
Ehefrau: Clara Kühn, # 1662
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Grünsman, Maria
Dienstmagd, erstmals erwähnt 1665, auch Grünßman geschrieben.
Patin bei | Christian Michael 1665 [Siehe KB
Bredow KB Bredow - Seite 14] | Maria Jacob 1669 [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 18] | Dorothea Pful 1670 | Maria Lukkow 1670 | Margaretha Thöns 1671 | Maria Zieteman 1671 |
Nach oben
Grütte, Familie
erstmals erwähnt am 05.08.1660 [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 1]
Nicht zuzuordnen:
- 1689 Andreas Grütte, Pate bei der Catharina Mangels
- 1740 Kossäthenfrau Grütte Patin bei Henriette Wilhelmine Caroline Sittel
- 1709 ~ Andreas Grütte, Sohn des Christian Grütte und der Dorothea Barß.
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben Zu Familie Gütling
Zu Familie Gütling
Grütte, Adam
* 24.07.1676 in Bredow.
Vater: Peter Grütte
Mutter: Ursula Michael, oo 29.11.1663 in Bredow
Paten: Christian Kuhröber, Bauer Senior | Christian Kuhröber, Junior | Joachim Bruno, Schultze | Adam Michael, Ackerknecht | Joachim Halte, Schäferknecht | Eva Brandenburg | Judith Sanne | Margaretha Krause, Daniel Riwends Frau | Elisabeth, Andreas Erfurths, Kossaten Frau (Elisabeth Fuhrman) |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Grütte, Andreas
Erstmals erwähnt als Kossäte am 08.12.1661 [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 5]
Ehefrau: Elisabeth Wulf
T.: Elisabeth Grütte
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Grütte, Andreas
Kossät in Bredow um 1721
T.: Elisabeth Grütte
Quelle: | Mitteldeutsche Familienkunde 2/1977 S. 238 |
Nach oben
Grütte, Andreas
Kossät und Bäcker in Bredow um 1747
Pate bei | Maria Dorothea Zelicke 1747 |
Quelle: | Mitteldeutsche Familienkunde 2/1977 S. 238 |
Nach oben
Grütte, Andreas
Bredow um 1702
Ehefrau: Dorothea Schmidt
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Grütte, Caspar
* 21.09.1673 in Bredow
Vater: Peter Grütte
Mutter: Ursula Michael
Paten: | Joachim Schultz, der Schmid | Casper Mehls, der Bauer | Peter Nölte, Bauer | Barthel Lukkow, Schäferknecht | Peter Clewe, Ackerknecht | Dorothea Sewerin | Gertraut Brandenburg | Elisabeth Grütte auß Wernitz | Catharina (Catharina Neumann), Peter Sannen Frau|
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Grütte, Catharina
* 20.07.1671 in Bredow
Vater: Peter Grütte
Mutter: Ursula Michael

Paten: | Joachim Walterstorff, Meyer auß Markau beym Pfarrherrn | Andreas Bruno, Ackerknecht | Joachim Kuhröber, Ackerknecht | Casper Kapper, Ackerknecht | Catharina, Leopolds Näherin | Maria Elfeld, J. Elfelds Tochter | Anna Wolters, des Schmids Haußfrau | Caspar Walterstorff, Krügers auß Markau Haußfrau (siehe hier) | Joachim Brunowen Schultzen alhier Haußfrau (Maria Knape) |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Grütte, Christian
* 19.08.1677 in Bredow, † vor dem 30.10.1738, um 1712 Bauer und Cossäthe allhier. 1716 Häusler und Cossäthe. 1738 Bauer und Gemeinbäcker. Die Gottliebe Grütte könnte auch seine Tochter sein.
Vater: Peter Grütte
Mutter: Ursula Michael
Ehefrau: Dorothea Barß, oo in Bredow
S.: Andreas Grütte, ~ 1709
T.: Maria Grütte, * 1716, † 1741
Kind: ~ 1711
Paten: | Christian Schuman, Praeceptor | Paul Lentze, Schultze | Hans Philip | Peter Sanne | Daniel Riwend | Anna Mol | Margaretha Sefeld | Elisabeth Michael | Christina Brunow, Andreas Amelingen Frau |
Pate bei | Christian Michaelis 1712 | Joachim Christoph Tetsche 1716 |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Grütte, Christian
1764 Kutscher und 1767 "Nachtwächter bey des Major von Bredow hochwohll."
Ehefrau: Maria Jugert
S.: Joachim Friedrich Grütte, * 23.04.1764, verm. jung gestorben
S.: Joachim Friedrich Grütte, * 1767
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Grütte, Dorothea
Ehemann: Johann Mette
Patin: | 1723 bei Maria Tetsche |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Grütte, Dorothea Louise
"war schon von ihm geschwängert" - KB.
Ehemann: Martin Friedrich Krümke, oo 15.04.1805 in Br.
T.: Charlotte Luise Krümke, * 1805
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Grütte, Dorothee Luise
* 1759 in Grünefeld, oo 1784 in Grünefeld, † 25.09.1808 in Nauen
Vater: Garnwebermeister Christian Grütte
Ehemann: Georg Riewend, * 1736, oo 02.11.1764 in Br., † 1809
Quelle: | Gerd Alpermann Nauen |
Nach oben
Grütte, Elisabeth
Ehemann: Jürg Weinbrach, oo 28.11.1660 in Bredow
Vater: Andreas Grütte
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Grütte, Elisabeth
* 29.09.1664 in Bredow [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 12]
Vater: Peter Grütte
Mutter: Ursula Michael
Paten: | Joachim Westphal, Hüfner | Peter Schultze, Ackerknecht aus Wernitz | Peter Lükkow, Schäferknecht | Hans Jung, Ackerknecht beym Schultzen | Elisabeth Riwends, Hans Riwends Tochter auß Pessin | Gertraut N., Joachim Halte Schäfers Hauß.. | Catharina Matthises, Caspar Melses Meyers aus Wernitz Haußfr. | Dorothea Kuhröbers, Christian Kuhröbers eheliche Tochter | Anna Mettens Peter Nölten Haußfrau |
Nach oben
Grütte, Elisabeth
Aus Wernitz
Patin bei | Caspar Grütte 1673 |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Grütte, Elisabeth
Vater: Andreas Grütte
Ehemann: Heinrich Amos Schubarth, oo 09.01.1721 in Bredow
Quelle: | Mitteldeutsche Familienkunde 2/1977 S. 238 |
Nach oben
Grütte, Gottliebe
* err. 1703, † 04/1738 kurz nach Entbindung von einem toten Sohn.
Ehemann: Bartholomäus Bölich, oo vor 30.10.1738
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Grütte, Joachim
Kossät in Bredow um 1783, 1787. 1778 beantragt er mit anderen, daß ihnen noch eine Hufe Acker zugelegt werde. Siehe hier
Pate bei | Wilhelm Friedrich Zachen 1787 | Maria Louisa Schultze 1787 |
Quellen | KB Bredow |
Nach oben
Grütte, Joachim Friedrich
Vater: Christian Grütte
Mutter: Maria Jugert
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Grütte, Maria
1713 Dienstmagd in Bredow
Patin bei | Martin Tetsche 1713 |
Nach oben
Grütte, Maria
* err. 1716, † 21.03.1741
Vater: Christian Grütte, * vor 1738, † 1741
Ehemann: Bartholomäus Bölich, oo 30.10.1738 in Bredow
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Grütte, Peter
Ackerknecht, erstmalig erwähnt am 05.08.1660 [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 1], 1664 erwähnt [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 11], Kossäte [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 12]. 1665 als Kossate bezeichnet. † vor dem 09.03.1721
Ehefrau: Ursula Michael, * 1643, oo 29.11.1663 in Bredow, † 1721
T.: Elisabeth Grütte, * 1664
T.: Catharina Grütte, * 1671
S.: Caspar Grütte, * 1673
S.: Adam Grütte, * 1676
S.: Christian Grütte, * 1677
Pate bei | Caspar Michael 1660 [Siehe KB
Bredow KB Bredow - Seite 1] | Peter Michael 1665 [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 13] | Dorothea Kuhröber 1675 |
Nach oben
Grütte, Wilhelm Friedrich
Nahm teil als Leibgrenadier an den Befreiungskriegen 1813-1815. Kirche
Bredow
Nach oben
Gumz, Familie
1885 beantragte Reinhold Gumz, auf dem Grundstück des Rechnungsführers Grothe, Dorfstraße 53, eine Schlächterei einzurichten. 1886 wohnte ein Schlächter Wilhelm Gumz in der Dorfstraße 27.
Nach oben
Gumz, Reinhold
1885 Schlächtermeister aus Fahrland,
1885 beantragte er, auf dem Grundstück des Rechnungsführers Grothe, eine Schlächterei einzurichten. (Hier).
Nach oben
Gumz, Wilhelm
1886 Schlächter, Dorfstraße 27. In der Zeitung "Gunz" geschrieben (hier). Der Schlächtergeselle August Mewes wohnte bei ihm.
Nach oben
Gundlach, Charlotte Wilhelmine Sophie
* 08.08.1849 in Falkenhagen, † 09.11.1919 in Bredow
Ehemann: August Carl Friedrich Sommerfeld, * 1841, oo 14.04.1871 in Bredow, † 1911
T.: Elise Sophie Marie Auguste Sommerfeld, * 1873
Quelle: | Genealogie der Familie Heller |
Nach oben
Guert, Martin Friedrich
1798 Ackerknecht in Markee.
Vater: Peter Guert
Ehefrau: Anna Dorothea Krüger
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Guert, Peter
1798 Ackerknecht in Bredow, † vor dem 11.11.1798.
S.: Martin Friedrich Guert, jüngster und ehel. Sohn
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Güse, Jürgen
Weinmeister, siehe Jürgen Grise
Pate bei | Rebecca Kraußnickel 1676 |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Güssow, Andreas
Ehefrau: Maria Gebhard, Patin in Bredow am 14.11.1686
Quelle: | Gerd Alpermann, Nauen S. 685 |
Nach oben
Güsso, Jochim
Ehefrau: Maria Schütze, oo 08.02.1652 in der Kirche St. Nicolai zu Potsdam
Quelle: | Mitteldeutsche Familienkunde 4/1977 S. 327 |
Nach oben
Güttemann, Elisabeth
Vater: M. Güttemann, † vor dem 12.10.1697, Prediger, Groß-Lübs und Gehrden, (Diözese Gommern)
Ehemann: Abraham Schindelhauer, oo 12.10.1697 in Bredow
Quelle: | Mitteldeutsche Familienkunde 2/1977 S. 238 |
Nach oben
Gütling, Familie
Nach oben Zu Familie Gutschmidt
Zu Familie Gutschmidt
Gütling, Andreas
Schäferknecht aus Schwanebeck
Pate bei | Joachim Kluckert 1663 [Siehe KB
Bredow KB Bredow - Seite 9] |
Nach oben
Gütling, Catharina
Eines Schusters Tochter aus Brandenburg
Ehemann: Peter Zieteman
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Güttling, Gürgen
Schäferknecht aus Markee
Pate bei: | Andreas Kluckert 1660 [Siehe KB
Bredow KB Bredow - Seite 2] |
Nach oben
Gutschmidt, Familie
Ungeklärt ist:
- 1692 "Maria Dorothea Gutschmidt" Patin bei Dorothea Elisabeth Mangels
- 1837 Brennerknecht Gutschmidt Pate bei Caroline Dorothee Wilhelmine Wittstock
Nach oben Zum Dateiende
Zum Dateiende
Guttschmid, Dorothea
Ehemann: Caspar Mels
Patin bei | Lucretia Seefeld 1660 [Siehe KB
Bredow KB Bredow - Seite 2] | Peter Michael 1665 [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 13] | Joachim Thöns 1670 | Maria Lange 1673 | Dorothea Rostok 1673 | Elisabeth Jugert 1675 | Rebecca Kraußnickel 1676 | Dorothea Schultze 1678 | Dorothea Zelicke 1680 | Adam Tetsche 1686 |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Guttschmid, F.
1867 Büdner und Zimmergeselle in Bredow. † vor dem 05.05.1867. An diesem Tage 13.00 Uhr wurde in Bredow sein Nachlaß versteigert.
Nach oben
Gutschmid, Maria
1683 als "Peter Stangen Witwe" bezeichnet.
Ehemann: Peter Stange, † vor dem 26.11.1683
Ehemann: Andreas Seefeld, oo 26.11.1683 in Bredow, † 1725
T.: Maria Seefeld, ~ 1688
Quellen: | KB Bredow | Genealogie Ralf Krebs |
Nach oben
Guttschmid, Matthias
Auch Gutschmid geschrieben. Bürger aus Potsdam.
Pate bei | Andreas Westfahl 1673 |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Gutschmidt, Matthias
Ackermann in Bredow
Ehefrau: Judith, Wwe d. Meisters Michael Horn, oo 24.02.1650 in der Kirche St. Nicolai zu Potsdam
Quelle: | Mitteldeutsche Familienkunde 4/1977 S. 326 |
Nach oben
Guthschmit, Matthis
† vor dem 24.02.1639. Siehe Joachim Schultze.
Ehefrau: Margareta Bredigkow
Quelle: | Trauregister Spandau |
Nach oben
Guttschmid, Peter
Aus Potsdam.
Seine Witwe Judith war Patin der Dorothea Brunow 1671 | Patin des Andreas Westfahl 1673 |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
© 2002 by Klaus-Peter Fitzner • webmaster (at) 14641-bredow.de
Nach oben