Wappen der Gemeinde Bredow
Bredow / Osthavelland
(Stand: 16.03.2017) | 113 Einträge

» Buchstabe P «
Pagel, Elsbeth
* 13.03.1902, † 27.12.1988, # in Bredow
Quelle: | Foto Fitzner 2011 |
Bredow 2011
Nach oben Zu Familie Pahl
Zu Familie Pahl
Pagel, Erna
* 07.10.1931
Nach oben
Pagel, Heinz Jürgen
* 20.11.1926, † 26.02.1991 in Bredow, # in Bredow
Quelle: | Foto Fitzner 2011 |
Bredow 2011
Nach oben
Pahl, Familie
Nicht geklärt:
- 1846

Der Tagelöhner Palm als Pate bei Caroline Wilhelmine Auguste Pahl
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben Zu Familie Palm
Zu Familie Palm
Pal, Anna
Auch Baahl geschrieben. # 30.03.1666 in Bredow.
Ehemann: Joachim Westfahl
Patin bei | Christoff Kluckert 1662 [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 6] | Dorothea Nölte - 1662 als Anna Baahl [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 8] | Joachim Jugert - 1663 [Siehe KB Bredow KB Bredow - Seite 10] | Dorothea Kuhröber - 1663 [Siehe KB
Bredow KB Bredow - Seite 10] |
Nach oben
Pahl, Carl Friedrich
1846 Ackerknecht, 1850 Tagelöhner.
Ehefrau: Wilhelmine Caroline Luise Sandow
T.: Caroline Wilhelmine Auguste Pahl, * 1846
T.: Wilhelmine Friederike Luise Pahl
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Pahl, Erdmann
* err. 1690, 1728 als angehender Kossath und Gemeindebäcker bezeichnet, † Mai 1759
Ehefrau: Maria Gericke, oo 08.04.1728 in Bredow
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Pahl, Wilhelmine Caroline Luise
* 11.06.1846 18 Uhr in Bredow, ~ 19.06.1846.
Vater: Carl Friedrich Pahl
Mutter: Wilhelmine Caroline Luise Sandow
Paten: | Tagelöhner Franz | Jges. Wilh. Wulst? | Jges. Buge in Wachow | Meier Pahle aus Falkenrehde | Tagelöhner Palm | Tagelöhner Wittstock | Fr. Kaufmann Rennefahrt | Jgfr. Caroline Neie in Berge |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Pahl, Wilhelmine Friederike Luise
* 18.11.1850 1 Uhr ehelich in Bredow, ~01.12.1850
Vater: Carl Friedrich Pahl
Mutter: Wilhelmine Caroline Luise Sandow
Paten: | Nicht lesbar |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Palecki, Werner
* 12.09.1925 in Bredow, † 04.02.1945, Gefreiter, Todes-/Vermisstenort: Soultz/Els. Werner Palecki ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bergheim. Endgrablage: Block 1 Reihe 18 Grab 956
| Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.: (hier) |
Nach oben
Palm, Familie
Nicht geklärt:
- 1846

Der Tagelöhner Palm als Pate bei Caroline Wilhelmine Auguste Pahl
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben Zu Familie Panzer
Zu Familie Panzer
Palm, Johann Ludwig
Soldat v. Schwerinschen Rgt., ~ 22.06.1714 in Nauen
Vater: Johannes Palm, # 1749
Mutter: Katharina Elisabeth Düring, * 1693, # 1747
Ehefrau: Elisabeth Stolp, oo 22.10.1714 in Bredow
Quelle: | Gerd Alpermann Nauen | Mitteldeutsche Familienkunde 2/1977 S. 238 |
Nach oben
Palm, Johannes
Auch Hans genannt. Kleinbürger und Ackermann. Kutscher in Bredow, 1714 in Nauen, # 10.02.1749 in Nauen
Vater: Peter Palm, Bauer in Nitzahn
Ehefrau: Katharina Elisabeth Düring, * 1693, oo 17.11.1712 in Bredow, # 1747, 6 Kinder
S.: Johann Ludwig Palm, ~ 1714
S.: Peter Palm, ~ 23.04.1717
S.: Andreas Palm, ~ 25.02.1721
T.: Anna Marie Palm, ~. 03.07.1725
S.: Andreas Friedrich Palm, ~ 14.02.1727, † 02.12.1802
T.: Dorothee Elisabeth Palm
Quelle: | Gerd Alpermann Nauen |
Nach oben
Palm, Maria Sophia
Ehemann: Georg Friedrich Kähne
T.: Henriette Sophie Kähne, * err. 1833
S.: Wilhelm Friedrich Carl Kaehne
Patin bei | Marie Caroline Friederike Kiesel 1835 |
Quelle: | KB Neu-Ruppin | KB Bredow |
Nach oben
Palm, Sophie
1837 als Jungfrau bezeichnet.
Patin bei | Wilhelm Friedrich Carl Kaehne, 1837 |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Palm, Wilhelm
1886, 1890 Lumpensammler, Dorfstraße 6
Quelle: | Adressbuch |
Nach oben
Palm, Wilhelm
1931 Gutsmaurer, Nr. 44
Quelle: | Adressbuch 1931 |
Nach oben
Pankow, Gertraut
aus Nauen, 1681 erwähnt.
Ehemann: Joachim Casper
Patin in Bredow am 13.12.1681 (nichts im KB erwähnt)
Quelle: | Gerd Alpermann Nauen S. 703 |
Nach oben
Pankow, Peter
Ackerknecht, 1678 als Schulze bezeichnet und vor dem 01.07.1678 verstorben.
Ehefrau: Gertraut Meier, oo 09.01.1677 in Bredow
Pate bei | Maria Breuer 1672 | Christian Stahlberg 1673 | Peter Vogt 1674 | Dorothea Hennig 1674 | Maria Riwend 1675 |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Panzer, Familie
Nach oben Zu Familie Pardemann
Zu Familie Pardemann
Panzer, Alfred
* 18.11.1926, † 20.05.2013, # 31.05.2013 in Bredow.
Nach oben
Panzer, Ernst
2011 suchte das Land Brandenburg die Eigentümer oder Erben des Bodenreformlandes Gemarkung Bredow Flur 003, Flurstücke 00111/000, 00112/000 (Amtsblatt Brieselang 07/2011).
Nach oben
Panzer, Margarete
* 04.02.1934, † 07.09.1996, # in Bredow
Quelle | Foto Fitzner 2011 |
Grab Margarete
Panzer
Nach oben
Pape, Joachim
Ackerknecht
Pate bei | Lucretia Seefeld 1660 [Siehe KB
Bredow KB Bredow - Seite 2] |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Papenbrock, Emil
1931 Landwirt Dorfstraße Nr. 11. Leiter des Kriegervereines (ca 1933). 1935 kirchliche Gemeindevertretung (hier).
Nach oben
Pardemann, Familie
Die Nachfahren von Georg Pardemann und die Zufallsfunde kann man sich als PDF-Datei anzeigen lassen (pardeman.pdf). Im Familienbesitz befindet sich eine Bibel aus dem Jahre 1904. Ihr vorangestellt ist eine Familienchronik, die der Besitzer selbst ausfüllen kann. Das Vorwort lautet: "Stiftung des Herrn Heinrich von Bredow weiland auf Markee". Die restlichen Familiendaten arbeite ich gleich in diese Seite ein. Ein Eintrag in der Bibel ist nicht Bredow zuzuordnen: "Henriette Pardemann, geb. Nitze gestorben in Stahnsdorf am 19.Juli 1911 abends 10 Uhr nach dreimonatlicher Krankheit an Magenkrebs. Sie erreichte ein Alter von 69 jahre 10 Monat und 11 Tage. Die Beerdigung fand am 22.Juli 1911 nachmittags 4 Uhr statt durch Pastor Luther." [Sie war die Mutter von Georg Pardemann]
Nach oben Zu Familie Paschen
Zu Familie Paschen
Pardemann, Anna

Ehemann: Werner Pardemann.
Nach oben
Pardemann, Annette
Verfasserin der Jahresarbeit "Aus der Entwicklung meines Heimatortes Bredow" zusammen mit Regina Wolter.
Vater: Werner Pardemann.
Nach oben
Pardemann, Elisabeth
Cantoris aus Nauen Frau.
Ehemann: Gottfried Böhnemann, Organist in Nauen
T.: Elisabeth Böhnemann
Patin bei | Reinhart Fugerer 1664 [Siehe KB
Bredow KB Bredow - Seite 11] | Patin in Bredow am 15.02.1678 |
Quellen: | Gerd Alpermann Nauen S. 650 |
Nach oben
Pardemann, Georg Franz Otto
* 04.04.1876, ~ 07.05.1876 zu Stahnsdorf. Landwirt und Ortsvorsteher 1921. 1931 Gemeindevorsteher, wohnhaft Dorfstraße Nr. 18, Tel. 432. Übernahm das Gut der Sommerfelds von Carl Leopold Sommerfeld durch Einheirat im Jahre 1905. 1933 Telefonnr. 432. 1935 Bürgermeister (hier). 1944 gab er es an seinen Sohn Werner weiter.
Vater: Wilhelm Pardemann, * 13.12.1840 in Stahnsdorf
Mutter: Henriette Nitze, * 08.09.1841 in Stahnsdorf
Ehefrau: Emilie Auguste Caroline Sommerfeld. * 28.04.1871, oo 17.03.1905 in Bredow
S.: Werner Pardemann, * 1907
T.: Gerda Pardemann, * 1908
Quellen: | Führer durch den Bezirk ... Seite 1 | Adressbuch | KB Bredow | Bibel aus dem Familienbesitz |
Hof Pardemann ca. 1933

Um 1933
Nach oben
Pardemann, Georg
* 25.12.2001
Vater: Volker Pardemann
Mutter: Heike Hummel
Georg Pardemann
Nach oben
Pardemann, Gerda
* 17.09.1908 1/2 8 Uhr zu Bredow, ~ 14.11. nachmittags 2 Uhr in der Kirche zu Bredow
Vater: Georg Pardemann, * 1876
Mutter: Emilie Sommerfeld, * 1871
Paten: | Karl Schmidt, Ackerbürger Nauen | Karl Eichholz, Maschinenfabrikant in Kremmen | Hugo Kielblock, Lehrer in Stahnsdorf | Alfred Bendt, Werkzeugschmiedelehrling in Rathenow gebürtig aus Pessin | Paul Sommerfeld, Gastwirt Betzin | Frau Rentier Kemnitz, geb. Sommerfeld aus Staaken | Frau Alma Kuhlmay geb. Pardemann aus Stahnsdorf | Frau Maria Pardemann, geb. Aland aus Stahnsdorf |
Nach oben
Pardemann, Guido
* 24.09.1965 in Kleinmachnow, Architekt, Sohn von Reinhard Pardemann
Vater: Reinhard Pardemann
Mutter: Karin Neugebauer
Ehefrau: Gundula
S.: Martin Oskar Pardemann
T.: Tanja Pardemann
pardemann architekt[en] Gundula und Guido Pardemann
Nach oben
Pardeman, Gürgen
Pachtmüller
T.: Catharina Brademan, auch geschrieben als Pardeman, später Brademer dann Brademan
erstmalig erwähnt am 30.10.1659
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Pardemann, Paul
* 23.02.2004
2017 Artikel in der MAZ (hier).
Vater: Volker Pardemann
Mutter: Heike Hummel
Nach oben
Pardemann, Reinhard
* 11.04.1938. Landwirt. Er übernahm den Hof 1982 von seinem Vater Werner und übergab ihn 1996 an seinen Sohn Volker Pardemann.
Vater: Werner Pardemann
Ehefrau: Karin Neugebauer
S.: Guido Pardemann
S.: Volker Pardemann
Reinhard Pardemann
Nach oben
Pardemann, Volker
* 31.03.1968.
Landwirt, Mitglied des Gemeinderates bis zur Zwangseingemeindung. Er führt seit 1996 den Hof als Pferdepension weiter. 2011 wurde er in den Vorstand des Kreisbauerverbandes gewählt. (MAZ v. 08.04.2011).
Vater: Reinhard Pardemann
Mutter: Karin Neugebauer, * 1941
Ehefrau: Heike Hummel, oo 2003
S.: Georg Pardemann, * 2001
S.: Paul Pardemann, * 2004
Volker Pardemann
Nach oben
Pardemann, Werner Georg
* 27.01.1907, abends 8 Uhr zu Bredow, ~ 19.03.1907 nachm. 2 Uhr. † 2006. Landwirt. Übernahm das Bauerngut 1944 von seinem Vater Georg Pardemann und bewirtschaftete es mit seiner Frau Anna. Sie hatten zwei Kinder, Anette und Reinhard. Irgendwann ging der Hof in den Besitz der LPG über.
Vater: Georg Pardemann, * 1876
Mutter: Emilie Sommerfeld
Paten: | Gustav Pardemann, Bauergtbs. in Stahnsdorf | Aug. Kuhlmay, Bauergutsbes. Stahnsdorf | Johanna Kielblock, geb. Pardemann, Stahnsdorf (war nicht anwesend) | Karl Kemnitz, Rentier Staaken | Karl Nölte, Kossäth Bredow | Lina Schmidt, geb. Pardemann Nauen | Agnes Sommerfeld, geb. Beyer Betzin | Ida Kuhlmey, geb. Liere Bredow | Mathilde Eicholz geb. Sommerfeld Kremmen |
Werner Pardemann
Nach oben
Parr, Joachim
Pate bei | Christoffel Schultze 1664 [Siehe KB
Bredow KB Bredow - Seite 13] |
Nach oben
Paschen, Familie
Der Name wurde verschieden geschrieben: Pasche, Paschen, Paasch, Paasche.
Nicht geklärt:
- 1835

Knecht Pasche Pate bei Henriette Wilhelmine Caroline Sittel
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben Zu Familie Peikow
Zu Familie Peikow
Pasche, Anna
# 10.10.1736 in Nauen, insgesamt 7 Kinder
Ehemann: Greuel, Gürgen, # 1716
T.: NN, # 06.09.1695 in Bredow
Quelle: | Gerd Alpermann Nauen |
Nach oben
Paschen, Andreas
erstmals erwähnt am 02.10.1664
T.: Maria Paschen
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Paschen, Friedrich
1931 Händler, Nr. 51 Tel. 389. 1933 Telefonnr. 389. Quellen: | Führer durch den Bezirk ... S. 7 | Adressbuch 1931 |
Nach oben
Pasche, Friedrich
Pate bei | Friederike Elisabeth Schlötke 1829 |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Paschen, Gustav Anton
* 23.06.2011 in Nauen
Vater: Silvio Paschen
Mutter: Jutta Paschen
Quelle: | MAZ vom 23./24.07.2011 |
Nach oben
Paschen, Jutta
Ehemann: Silvio Paschen
S.: Gustav Anton Paschen, * 2011
Quelle: | MAZ vom 23./24.07.2011 |
Nach oben
Paschen, Maria
Vater: Andreas Paschen
Patin bei | Christoffel Schultze 1664 [Siehe KB
Bredow KB Bredow - Seite 13] |
Nach oben
Paschen, Martin
1677 auch Pasche geschrieben. Aus Zesto.
Ehefrau: Gertraut Brandenburg, oo 28.10.1677 in Bredow
Quelle: | KB Bredow | Mitteldeutsche Familienkunde 2/1977 S. 238 |
Nach oben
Paschen, Silvio
Ehefrau: Jutta Paschen
S.: Gustav Anton Paschen, * 2011
Quelle: | MAZ vom 23./24.07.2011 |
Nach oben
Paschen, Susanna
Ehemann: Hans Lange
T.: Maria Lange, * 1673
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Patsche, Sophia
Ehemann: Christian Ludewig Schulze
S.: August Christian Friedrich Schulze, * 1835
Nach oben
Pauly, Sascha
2016 Mitglied im Bredower SV 47. Im Juli 2016 ein Artikel in der MAZ.
Nach oben
Peikow, Familie
Nach oben Zu Familie Peter
Zu Familie Peter
Peikow, Helga
2009 in Bredow
Mutter: Martina Peikow, * 1895, † 1976
Ehemann: Josef Buder, * 1938
Nach oben
Peikow, Joachim
* 20.10.1945, † 30.11.2009, # 04.12.2009 alles in Bredow. 1931 Dorfstraße 23a.
Mutter: Martina Peikow, * 1895, † 1976
Quelle: | Foto Fitzner 2011 |
Grab Joachim Peikow
Nach oben
Peikow, Martina
* 1895, † 1976, # in Bredow
S.: Joachim Peikow, * 1945, † 2009
T.: Helga Peikow
Quelle: | Foto Fitzner 2011 |
Grab Martina Peikow
Nach oben
Peisker
Wirtschafterin auf dem Rittergut um 1857.
Nach oben
Pekrul, Helmut
Wohnhaft Gartenstraße. Holz- und Baustoffeinzelhandel. S.: Lucas Radke
Nach oben
Peltz
1925 Amtsvorsteher in Bredow (Quelle 1)
Nach oben
Peltz, Eberhard
1935 Amtsvorsteher und Gemeinderat (hier)
Gefallen im 2. Weltkrieg, # in Bredow
Gefallen im 2. Weltkrieg
Nach oben
Perlewitz, Joachim Christian
Pferdehirte, * 21.05.1796 in Berlin-Staaken, † 30.06.1838 in Dallgow
Vater: David Perlewitz, * 20.09.1759 in Gatow
S.: Wilhelm Perlewitz, * 23.08.1835 in Dallgow, † 19.07.1906 in Falkensee
Quelle: | Genealogie Grabienski |
Nach oben
Peter, Familie
Nach oben Zu Familie Phillip
Zu Familie Phillip
Peter, Agnesa
1677 als "Angnesa, des Weinmeisters Frau" bezeichnet.
Ehemann: Jürgen Grise
S.: Jacob Griese, * 1678
Patin bei | Amalia Düring 1677 |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Peter, Catharina
# 06.01.1667 in Bredow
Ehemann: Hans Barth
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Peter, Dorothea
* 04.03.1936, † 21.04.1979, # in Bredow
Quelle | Foto Fitzner 2011 |
Grab Dorothea Peter
2011
Nach oben
Peter, Matthias
Leineweber aus Nauen
Pate bei | Joachim Schultze 1674 |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Petrich, Friedrich
1884 Großknecht bei Herrn von Bredow. Für seine 13-jährige Dienstzeit bekam er eine Prämie (hier)
Nach oben
Petrick, Bernhard
* 16.11.1921, 2008, 2011 in Bredow
Nach oben
Petrick, Elfriede
* 14.05.1922, 2008 in Bredow
Nach oben
Pful, Dorothea
* 22.01.1670 in Bredow
Mutter: Elisabeth Pful (ein Hurenkind so detaufen(?) lassen Elisabeth Pful)
Paten: | Dorothea Kuhröber | Gertraut Brandenburg | Maria Grünßman | Catharina Sehrfeld | Catharina auf Dierickens Hofe | Peter Mittages Hausfrau | Joachim Westfahlen Haußfrau | Peter Zitemans Frau | Lorentz Wachows Haußfrau | Christoff der Pänder(?) | Joachim Bruno[w] | Martin Tesche | Martin Zietemann | Hans Mette | Peter der Schäferknecht |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Pful, Elisabeth
auch Pfuel geschrieben
Ehemann: Peter Ziegeler, oo 27.12.1670 in Bredow
T.: Dorothea Pful, * 1670
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Phillip, Familie
Ungeklärt ist:
1692 Patin bei Dorothea Elisabeth Mangels: "Hans Philipp Kossathen Frau Anna".
Nach oben Zu Familie Plettenberg
Zu Familie Plettenberg
Philip, Elisabeth
1678 als "bürtig aus Potstam" erwähnt.
Ehemann: Joachim Krause, oo 08.01.1678 in Bredow
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Phillips, Friedrich
* 09.03.
11.08.1915. - Bredow, Osthavelland - vermißt.
Quelle: | Verlustlisten des 1. Weltkrieges |

28.04.1916. Reserve-Infanterie-Regiment 232, 9. Kompagnie, Wehrm. - Bredow, Osthavelland - bisher vermißt, in Gefgsch.
Quelle: | Verlustlisten des 1. Weltkrieges Seite 12.226 |
24.08.1916. Reserve-Infanterie-Regiment 232, 9. Kompagnie, Wehrm. - Bredow, Osthavelland - bisher vermißt, in Gefgsch.
Quelle: | Verlustlisten des 1. Weltkrieges Seite 25.823 |
Nach oben
Philip, Hans
1676 Ackerknecht, Kossate in Bredow, "bürtig auß Potstam".
Ehefrau: Ursula Seefeld, oo 08.01.1677 in Bredow
T.: Maria Philipp, * 1677
Pate bei | Andreas Schultze 1676 | Christian Grütte 1677 | Adam Jugert 1677 | Catharina Bruno 1677 |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Philipp, Joachim
1711 Kossäte in Bredow. Da eine "Maria Elßin, Joachim Philipps, Cossäthe allhier Ehefrau" 1716 Patin bei Joachim Christian Tetsche war, wird sie verm. zu diesem Joachim passen.
Ehefrau: Maria Els
Pate: | 1711 bei Catharina Tetsche |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Philip, Maria
* 13.10.1677 in Bredow (Die Vornamen der Ehefrau von Hans Philip bzw. der Mutter der Maria sind verschieden. Ich werde bei Gelegenheit ergänzen.)
Vater: Hans Philip
Mutter: Dorothea Seefeld (verm. Ursula Seefeld)
Ehemann: Peter Wienbrack, oo 25.10.1700 in Bredow, 3 Kinder
S.: Peter Wienbrack, ~ 28.08.1701, [] 13.09.1701 alles in Bredow
S.: Joachim Wienbrack, ~ 1703, † 1755
S.: Andreas Wienbrack, ~ 1705
Paten: | Maria Mels, Casper Melses Tochter | Gottliebe Mette | Gertraut Lukkow, die Schäferin | Joachim [unleserlich], Ackerknecht | Christian Müller, Ackerknecht | Joachim Bruno, Meier |
Quellen: | KB Bredow | Gerd Alpermann Nauen S. 621 |
Nach oben
Philips, Maria
Ehemann: Andreas Zerbst
Patin bei | Charlotte Sommerfeld 1755 | Dorothee Elisabeth Oehls 1768 |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Piele, W.
Schuhmachermeister. 1875 gibt er bekannt, dass er sein Geschäft in der Wohnung des hier früher ansässigen Schuhmachers A. Klatt betreibt. (hier).
Nach oben
Pieritz, Anna Sophia
~ 25.07.1695 in Bredow (wahrsch. auf Grund des Brandes in Nauen), # 19.10.1771
Vater: Johann Matthias Pieritz, # 1710
Quelle: | Gerd Alpermann Nauen S. 735 | Mitteldeutsche Familienkunde 2/1977 S. 239 |
Nach oben
Pieritz, Johann Matthias
Bürger und Drechslermeister in Nauen. # 23.09.1710 in Nauen
Ehefrau: Gottliebe Meuseler
T.: Anna Sophia Pieritz, ~ 1695, # 1771
T.: Maria Dorothee Pieritz, ~ 23.01.1669 in Nauen, konf. 1713
T.: Gottliebe Pieritz, ~ 26.07.1701 in Nauen, konf. 1717
Quelle: | Gerd Alpermann Nauen S. 735 | Mitteldeutsche Familienkunde 2/1977 S. 239 |
Nach oben
Pinnow, Karl
Kam aus Grünefeld für den Lehrer Willy Füllmich. Lehrer seit dem 01.11.1926. Am 20.11.1926 bittet er um seine endgültige Anstellung. 1931 Lehrer, wohnhaft Gut. Er wurde am 01.04.1932 nach Gransee versetzt.
Quellen: | Landesarchiv | Adressbuch 1931 |
Nach oben
Pinnow, Matthias
Vater: Merten Pinno, † vor 1590
Ehefrau: Anna Scholte, oo 11.01.1590 in Spandau
Quellen: | Trauregister St. Nicolai Spandau |
Nach oben
Pinnow, Merten
† vor dem 11.01.1590 in Bredow.
S.: Matthias Pinno
Quellen: | Trauregister St. Nicolai Spandau |
Nach oben
Plessow, Familie
Auch Pleßow geschrieben.
Ungeklärt:
- 1846 - Gutsbesitzer Grünewald aus Wansdorf ist Pate beim Kind Gohle oo Pleßow
Quelle: | KB Wansdorf |
Nach oben
Plessow, Fritz
1931 Landwirt, Dorfstraße Nr. 7, Tel. 524. Leiter der Stahlhelmgruppe Bredow - Jugendgruppe "Scharnhorst" (ca 1933). Quelle: | Adressbuch 1931 |
Nach oben
Plettenberg, Familie
Nach oben Zum Dateiende
Zum Dateiende
Plettenberg, Carl Friedrich
Stellmachermeister, zieht von Falkenrehde nach Ketzin, * 11.08.1796 in Bredow
Vater: Johann Conrad Plettenberg
Mutter: Johanna Maria Jänicke, * 17.06.1771
Ehefrau: Maria Dorothea Engel, * 16.07.1799 in Falkenrehde, oo 20.01.1822 in Falkenrehde, † 07.06.1854 in Ketzin, Tochter des Kolonisten Ernst Friedrich Engel, 6 Kinder
Quelle: | Gerd Alpermann Ketzin S. 216 |
Nach oben
Plettenberg, Caroline
1835 als Jungfrau bezeichnet. Vermutlich die Schwester von Friedrich Wilhelm Plettenberg.
Patin bei | Carl Wilhelm Friedrich Nielbock 1835 |
Nach oben
Plettenberg, Cristian Ludwig
Damm-Zöllner und Schneidermeister, auf ihn wurde am 20. Juli 1792 eine Obligation in Höhe von 50 Thaler eingetragen auf das Grundstück des Büdners Christian Neie. Siehe hier. Die Anmeldung der Ansprüche auf die verloren gegangenen Dokumente konnten bis zum 13.08.1849 angemeldet werden.
Nach oben
Plettenberg, Friedrich Wilhelm
1835 als Junggeselle bezeichnet. Stellmachermeister in Bredow um 1854 - 1877. † 23.06.1877 in Bredow. 1877 als Büdner und Stellmachermeister erwähnt.
Am 29.01.1854 im OHKB: "Ein Sohn ordentlicher Aeltern, welcher Lust hat Stellmacher zu lernen, kann sich melden bei Plettenberg in Bredow". Wenn er hier schon Meister wäre, hätte er es unbedingt hingeschrieben.
Am 03.06.1854 inseriert er: Bei dem Stellmachermeister Plettenberg in Bredow kann sogleich ein tüchtiger Geselle in Arbeit treten.
Im Juli 1856 suchte er wieder einen Gesellen. Im Juli 1857: "Zwei Stellmachergesellen können sogleich dauernde Beschäftigung erhalten bei dem Stellmachermeister Plettenberg in Bredow"
Im Mai 1860, im Juni 1863 und im September 1863: "Bei dem Stellmachermeister Plettenberg in Bredow kann sogleich ein tüchtiger Gesell in Arbeit treten."
1863, im Dezember, verkauft er eine Kuh nebst Kalb. Im März und im August 1864 sucht er wieder einen Gesellen. Im Juli 1864 wieder: "Ein tüchtiger Stellmacher- Geselle kann sofort in Arbeit treten b. Stellmachermstr. Plettenberg in Bredow. Auch stehen daselbst 2 neue Puffervorderräder zu eisernen Axen, 4 Jahr alt, billig z. Verkauf."
Im Januar 1865 folgendes Inserat: "Bei dem Stellmachermeister Plettenberg in Bredow ist eine noch gut erhaltene Drehbank mit Gußwerk und Rad Umstände halber sofort billig zu verkaufen." Im Juni und August 1868, im April, im September 1872, Im März 1873, im September 1873 und im August 1874 sucht er wieder Gesellen. Im Juli 1875 suchte er wieder einen Gesellen. Im Dezember des Jahres 1875 will er einen "zweispännigen Wagen mit eisernen Achsen und 3zölligen Reifen" verkaufen. Im Februar 1877 soll sein Grundstück todeshalber verkauft werde. (hier), im März sein Hausrat (hier) und im Mai sein Land (hier). Am 10.09.1877 wird in Spandau das "Erbschaftliche Liquidations-Verfahren" durchgeführt. (hier). Es findet am 23.11.1877 seinen Abschluß (hier).
Caroline ist verm. seine Schwester.
Pate bei | Carl Wilhelm Friedrich Nielbock 1835 |
Nach oben
Plettenberg, Johann Conrad
1812 Stellmachermeister. Nahm teil als Landwehrmann an den Befreiungskriegen 1813-1815.
Vater: Johann Conrad Plettenberg, Tischlermeister in Görzke
Ehefrau: Johanna Maria Jänicke, * 1771, oo 11.11.1791 in Bredow
S.: Carl Friedrich Plettenberg, * 1796
T.: Marie Luise Plettenberg, oo 1825 in Bredow
S.: Wilhelm Christian Plettenberg, * err. Januar 1812, † 31.03.1812 in Bredow am Schlagfluß (ohne Arzt)
Nach oben
Plettenberg, Marie Luise
Vater: Johann Conrad Plettenberg
Ehemann Karl Ludwig Otto, * 17.10.1797, oo 1825 in Bredow
Quelle: | Gerd Alpermann Nauen S. 402 |
Nach oben
Plettenberg, Marie Luise
S.: Carl Friedrich Wilhelm Plettenberg, unehelich * 14.02.1846, † 13.05.1859 8 Uhr an Schwindsucht, hinterlässt die Mutter, # 16.05.1859 in Bredow
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Plettenberg, Wilhelm
Stellmachermeister. Ob er mit dem Friedrich Wilhelm identisch ist oder sein Sohn, ist noch nicht geklärt.
S.: Friedrich Wilhelm Plettenberg, * 14.02.1859, † 19.07.1859 13 Uhr an Krämpfen, hinterlässt die Eltern und eine min. Schwester, # 22.07.1859 in Bredow.
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Plötze, Jochim
Eingebürgert nach Spandau 15.11.1633 von Bredow.
Ehefrau: Gertrudt Tempelhagen, oo 22.04.1632 in Spandau
Quellen: | Trauregister St. Nicolai Spandau | Neubürgerverzeichnis von Spandau |
Nach oben
Plume, Katherina

2013 Pfarrerin in Bredow (Amtsblatt S. 47).
Nach oben
Pobanz, Martin
Gefallen im 2. Weltkrieg
Nach oben
Podel, Anna
Ehemann: Peter Ahl
T.: Dorothea Elisabeth Ahl, ~ 1698
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Podel, Anna Maria
Ehemann: George Duncke
T.: Anna Dorothea Duncke, * 1735, † 1807
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Pohlann, Hans-Joachim
1976 nach Bredow gekommen. 2009 Fußball-Kreisliga-Staffelleiter. 2004 Artikel hier. 2005 Artikel hier. 2011 für seine Leistungen im Vereinssport bei Grün-Weiß Brieselang (Fußball) ausgezeichnet. (BRAWO vom 16.11.2011). 2016 im Mai und im Oktober Artikel in der MAZ.
Nach oben
Polke, Georg
*15.07.1885 in Posen, † 1942 in Bredow
Vater: Eduard Paul Polke, * 24.05.1848 in Franzdorf, Herzogtum Lauenburg, † 16.09.1933 in Bergfelde, Oberhavel
Mutter: Martha Aurelie Auguste Schreiber, * 11.11.1859 in Bromberg, Kujawien-Pommern, oo 20.05.1880 in Neustadt, Oppeln, † 1947 in Bergfelde, Oberhavel Ehefrau: Margarete Steinhäuser, * Eckernförde, Schleswig-Holstein
Nach oben
Pose, Günter
Gefallen im 2. Weltkrieg
Nach oben
Prien, Friedrich Wilhelm Eduard Franz
1862 Inspektor in Bredow. Er wurde am 28.06.1862 vom Landrat zum interimistischen Polizeiverwalter für Bredow ernannt. (hier) Im Juni 1865 wird er als Administrator bezeichnet und zum Polizeiverwalter für Bredow ernannt. 1867 inserierte er (hier). Im Oktober 1867 unterschreibt er einen Aufruf zur Wahl des Landrates Wilckens für das Abgeordnetenhaus.
Nach oben
Probsthein, Karl
* ??.09.1886, † 04.10.1943, # in Bredow. 1931 Fabrikarbeiter, Dorfstraße Nr. 4a. Leiter des Wassersportvereines Bredow (ca 1933).
Quelle | Foto Fitzner 2011 |
Bredow 2011
Nach oben
Pröhl, Albert
13.09.1916. Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 270, 10. Kompagnie - Bredow, Osthavelland - leicht verwundet.
1931 Arbeiter, Dorfstraße Nr. 19
Quelle: | Adressbuch 1931 | Verlustlisten des 1. Weltkrieges Seite 14.783 |
Nach oben
Pröhl, Friedrich junior
04.12.1914. Res.-Inf.-Reg. Nr. 206, Brandenburg a.H., II. Bataillon, Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 270, Musk. 8. Kompagnie - Bredow, Osthavelland - l. v.
Quelle: | Verlustlisten des 1. Weltkrieges |

16.12.1914. Füs. Bredow, Osthavelland - vermißt.
1931 Arbeiter, Dorfstraße Nr. 24
Quelle: | Adressbuch 1931 | Verlustlisten des 1. Weltkrieges Seiten 3.306 und 3.667 |
Nach oben
Pröhl, Friedrich
04.12.1914. Res.-Inf.-Reg. Nr. 206, Brandenburg a.H., II. Bataillon, Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 270, 8. Kompagnie - Bredow, Osthavelland - l. v.
Quelle: | Verlustlisten des 1. Weltkrieges |

16.12.1914. Bredow, Osthavelland - vermißt.
Quelle: | Verlustlisten des 1. Weltkrieges |
Nach oben
Pröhl, Richard
* 15.12.1897
11.07.1917 vermißt. (Verlustlisten des 1. Weltkrieges, Seite 19.576). 26.10.1917 bish. vermißt, in Gefgsch. (Verlustlisten des 1. Weltkrieges, Seite 21.330)
Nach oben

Puhlmann, Marie Elisabeth
~ 17.01.1715 in Nauen
Vater: Hans Dietrich Puhlmann
Ehemann: Andreas Wienbrack, ~ 1705, oo 08.05.1736 in Nauen Quelle: | Gerd Alpermann Nauen S. 621 |
Nach oben
Pulman, Maria
1678 als "Hans Matthises, Schmids aus Markee Frau" erwähnt.
Ehemann: Hans Matthis
Pate bei | Martin Mels 1678 |
Quelle: | KB Bredow |
Nach oben
Putzlocher, Irene
Ehemann: Josef Putzlocher
Nach oben
Putzlocher, Josef
# in Bredow
Ehefrau: Irene Putzlocher
Quelle: | Foto Fitzner 2011 |
Bredow 2011
Nach oben
© 2002 by Klaus-Peter Fitzner • webmaster (at) 14641-bredow.de
Nach oben